Schweinemastanlage Tornitz (Foto: rbb/Screenshot)
Audio: Antenne Brandenburg | 29.05.19 | Christian Matthée | Bild: rbb

Undichte Güllebehälter in Schweinemastanlage - Keine Grundwassersanierung in Tornitz

Eine sogenannte Grundwassersanierung aufgrund der Schweinemastanlage in Tornitz bei Vetschau (Oberspreewald-Lausitz) ist nicht notwendig. Das sagte Kurt Augustin vom Landesamt für Umwelt am Mittwoch im Umweltausschuss des Brandenburger Landtages. Er reagierte damit auf eine Anfrage des grünen Landtagsabgeordneten Benjamin Raschke.

In Tornitz gibt es seit Jahren Streit um die Schweinemastanlage. Kritiker werfen den Betreibern Umweltverschmutzung aufgrund undichter Güllebehälter vor. Auch ein Gutachter hatte die undichten Behälter bemängelt. Derzeit würden die betroffenen Güllebehälter saniert, so Augustin am Mittwoch. Außerdem würden zwei neue Überwachungsbrunnen installiert.

Zuvor hatte bereits eine mögliche Erweiterung der Anlage für Gegenwehr der Anwohner gesorgt. In den Stallanlagen von Tornitz werden zeitweise mehrere zehntausend Schweine gemästet. Im Umfeld der Anlage waren wiederholt erhöhte Nitrat-, Nitrit- und Ammoniumwerte festgestellt worden.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren