Heike Radvan ist Professorin für Methoden und Theorien der Sozialen Arbeit an der BTU Cottbus. (Quelle: BTU Cottbus)
Audio: Antenne Brandenburg | 11.01.2020 | Jörg Reimann | Bild: BTU Cottbus

Cottbuser Erziehungswissenschaftlerin - Heike Radvan erhält Alice Salomon Award

Die Cottbuser Erziehungswissenschaftlerin Heike Radvan wird für ihr Engagement gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Antifeminismus wird mit dem Alice Salomon Award ausgezeichnet. Radvan erhalte die Auszeichnung für ihr mutiges und innovatives Wirken in Lehre und Forschung, teilte die Berliner Alice Salomon Hochschule am Samstag mit. "Sie fordert politische Akteure ebenso wie Verantwortliche an Hochschulen oder Tätige in sozialen Arbeitsfeldern heraus, den offenen wie verborgenen rechten Tendenzen entgegenzuwirken", hieß es in der Begründung der Jury. 

Radvan lehrt seit 2017 an der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus im Fachbereich Methoden und Theorien Sozialer Arbeit. Zuvor hatte sie nach Angaben der BTU bei der Amadeu Antonio Stiftung gearbeitet und unter anderem 2007 die Ausstellung "Das hat es bei uns nicht gegeben - Antisemitismus in der DDR" verantwortet.

Preis der Alice Salomon Hochschule

Die mit 6.000 Euro dotierte Auszeichnung soll am Samstagabend in der Berlinischen Galerie verliehen werden. Mit dem Preis ehrt die Berliner Alice Salomon Hochschule (ASH) nach eigenen Angaben Persönlichkeiten, "die zur Emanzipation der Frauen und der Entwicklung der Sozialen Arbeit Herausragendes beigetragen haben und die im übertragenen Sinn das Werk Alice Salomons unter heutigen Bedingungen weiterführen und verstärken". 

Alice Salomon (1872-1948) war eine prominente Vertreterin der Frauenbewegung und eine Sozialreformerin. Sie gilt als Wegbereiterin der Sozialen Arbeit als Wissenschaft. Die ASH wurde 1908 als Soziale Frauenschule von Alice Salomon gegründet und 1932 nach ihr benannt. 

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren