Gesine Grande
Gesine Grande | Bild: KIRSTEN NIJHOF

Uni Cottbus-Senftenberg - Neue BTU-Präsidentin Gesine Grande offiziell ernannt

Gesine Grande ist am Montag zur Präsidentin der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) ernannt worden. "Gesine Grande ist eine exzellente und erfahrene Kennerin des Hochschulbetriebs und hat langjährige Erfahrungen beim Leiten einer Hochschule", teilte Wissenschaftsministerin Manja Schüle (SPD) zu diesem Anlass mit. "Und sie ist die einzige an der Spitze einer deutschen Universität mit ostdeutschen Wurzeln - das ist 30 Jahre nach Gründung des Landes nicht nur ein wichtiges Signal, sondern längst überfällig."

Arbeitsbeginn im Oktober

Erster Arbeitstag Grandes wird der 1. Oktober sein, sagte ein Ministeriumssprecher rbb|24.

Der Senat der Universität hatte die Leipzigerin Mitte Juli gewählt. Grande hat sich bei der Wahl gegen die amtierende Interims-Präsidentin Christiane Hipp durchgesetzt. Die hatte das Amt übernommen, als der vorherige Präsident Jörg Steinbach zum Wirtschaftsminister Brandenburgs berufen wurde.

Grande will Uni zum MIT der Lausitz machen

Gesine Grande war von 2014 bis 2019 Rektorin der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig. Die studierte Psychologin will nach eigenen Angaben das Entwicklungspotential der kleinen Universität Cottbus-Senftenberg nutzen, die BTU zum MIT der Lausitz machen und durch Allianzen mit Kooperationspartnern stärken.

Die Uni soll im Strukturwandel der Lausitz der "Innovationsmotor" werden. Sie habe gute Chancen, bei vielen Themen in Forschung und Lehre Alleinstellungsmerkmale zu erreichen und so international eine Leadershiprolle zu übernehmen, sagte Grande noch vor der Wahl.

Eine weitere Aufgabe wird es sein, die seit Jahren sinkenden Studierendenzahlen wieder zu steigern. Im Moment sind knapp 7.000 Studierende an den Standorten Cottbus und Senftenberg eingeschrieben. Rund 2.250 von ihnen sind internationale Studierende aus mehr als 100 Ländern, heißt es aus dem Wissenschaftsministerium.

Sendung: Antenne Brandenburg, 14.09.2020, 14.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren