Mögliche Vorteilsannahme - Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Cottbuser Oberbürgermeister

Der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch spricht bei der Pressekonferenz (Foto: rbb/Jahn)
Bild: rbb/Jahn

Die Staatsanwaltschaft Neuruppin ermittelt gegen den Cottbuser Oberbürgermeister, Holger Kelch (CDU), sowie gegen den Ordnungsdezernenten Thomas Bergner. Das teilte die Behörde dem rbb am Montag auf Nachfrage mit.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt demnach, ob sich Kelch möglicherweise unerlaubt beim Impfen gegen das Coronavirus vorgedrängelt hat. Der Anfangsverdacht der Vorteilsannahme habe sich bestätigt, sagte Oberstaatsanwalt Frank Winter am Montag auf Nachfrage Antenne Brandenburg vom rbb.

Nun müsse geprüft werden, ob sich der Verdacht erhärtet oder nicht bestätigt. Die Prüfung passiere völlig ergebnisoffen, sagte Winter. Zunächst waren die Ermittlungen von der Staatsanwaltschaft Cottbus geführt worden. Weil sich die Staatsanwaltschaft Neuruppin allerdings schwerpunktmäßig mit Korruption befasst, war der Fall übergeben worden.

Kelch und Bergner waren Anfang Januar geimpft worden, obwohl sie laut Prioritätenliste offiziell noch nicht an der Reihe waren. Beide hatten die aufgekommene Kritik zurückgewiesen. Sie hätten Impfdosen bekommen, die ansonsten weggeworfen worden wären, hieß es damals.

Sendung: Antenne Brandenburg, 03.05.2021, 14:30 Uhr

11 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 11.

    War es nicht eher so, dass Herr Kelch in Ausführung seines Ehrenamtes, Hilfsbedürftige begleitete, die zum impfen gebracht wurden? Es ist ja nun nichts neues, dass an so einem Impftag immer noch einige Dosen übrig sind. Und nein nicht weil man sich verrechnet hat. Jeden Tag nehmen einige Menschen die Termine nicht wahr. Da ist man froh diese nicht wegwerfen zu müssen. Im übrigen ist dieser Mensch nur zu bewundern, bei seinem Job als Bürgermeister auch noch für andere im Ehrenamt da zu sein.

  2. 10.

    Haben wir weiter keine Sorgen. Die Staatsanwaltschaft hat bestimmt andere Fälle zu bearbeiten.

  3. 9.

    Schlimm, wenn die Staatsanwaltschaft wegen so einer Lappalie belästigt wird. Ich würde es sehr bedauern, wenn Herr Kelch wegen so einer Lächerlichkeit, die niemandem Schaden zugefügt hat, seinen Hut nehmen würde. Falls einer der vorherigen Kommentatoren jetzt Schaum vorm Mund hat: ich habe Herrn Kelch nicht als OB gewählt, ich finde seine Politik, gerade auch seine "Positionierung" zum rechten Rand in unserer Stadt schon sehr fragwürdig und ich war noch nie CDU-Wähler - aber dieses Bashing ist einfach nur peinlich und der "Tragweite" dieses "Vergehens" absolut unangemessen.

  4. 8.

    Herr Steinmeier, mit dem Kelch etliche Termine im Kampf gegen Rechts in Cottbus absolvierte, wird vielleicht einen Ausweg aus der verzwickten Lage finden.

  5. 7.

    Was hat das mit dem Fall Kelch zu tun? Bitte vor dem Schreiben Gehirn einschalten.

  6. 6.

    @5 Oberlehrerhaft daher kommen ist so eine Sache.....Korruption in der Union in nicht geringem Ausmaß ist ja nun mal Fakt.

  7. 5.

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt noch, aber hier in den Kommentarspalten haben Einige das Ergebnis der (eigenen?) "Ermittlungen" offenbar schon beisammen und die Anlageschrift ausformuliert. Mit Verlaub: Manchmal bin ich froh, dass der Beruf des Staatsanwalts ein ordentliches Studium voraussetzt und die erforderliche Qualifikation nicht am Stammtisch erworben werden kann.

  8. 4.

    Typischer Brandenburger Korruptionsfall. Nicht groß genug, um übergangen zu werden.

  9. 3.

    Schade um unseren Bürgermeister Kelch, der sich so vorbildlich für die Integration unserer neuen Mitbürger eingesetzt hat. Jetzt wird er wohl sein Bürgermeisteramt verlieren.

  10. 2.

    Vorteilsnahme bei der CDU?
    Für mich ist diese Partei korrupt bis ins Mark, die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen immer mehr Bundestagsabgeordnete die sich von Aserbaidschan haben schmieren lassen.

  11. 1.

    Wie können sich erwachsene Männer in dieser Position derart verhalten, ich schäme mich für diese Vertreter ihrer eigenen Interessen.

Nächster Artikel