Bundestagsabgeordnete Maja Wallstein - SPD-Büro in Cottbus angegriffen

Do 25.11.21 | 10:54 Uhr
Die Polizei steht mit einem Fahrzeug vor dem SPD Büro in Cottbus, zwei Büroscheiben sind beschädigt (Foto: rbb)
Bild: rbb

Unbekannte haben die Scheibe des Büros der SPD-Bundestagsabgeordneten Maja Wallstein in Cottbus beschädigt.

In der Nacht zum Donnerstag wurde vermutlich ein Stein gegen die Fensterscheibe geworfen, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Süd rbb|24. Dabei sind zwei Scheiben beschädigt worden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Bundestagswahlkampf rauer als 2017

Zuletzt war in Südbrandenburg Anfang November ein Parteibüro angegriffen worden. Unbekannte hatten in Falkenberg (Elbe-Elster) unter anderem zwei Fenster des AfD-Büros beschädigt. Der finanzielle Schaden lag bei mehreren hundert Euro.

Im vergangenen Jahr hatte es insgesamt 23 Angriffe auf Parteibüros in Brandenburg gegeben. Damit blieb die Zahl der Angriffe etwa auf Vorjahresniveau. 2019 waren es 26, 2018 noch 24 und 2017 26 Angriffe.

Allerdings hatte sich das Ziel geändert: Wurden in den Jahren zuvor häufig Parteibüros der AfD angegriffen - allein 2019 waren es zwei Drittel der insgesamt 26 Anschläge - traf es 2020 fast alle Parteien. Allein im vierten Quartal richteten sich Angriffe jeweils einmal gegen Grüne, SPD, CDU und FDP, zwei Mal waren Büros der Linken betroffen, drei Mal Büros der AfD.

Angriffe gab es in diesem Jahr auch im Umfeld der Bundestagswahl. Mehrere Parteien in Brandenburg waren sich einig: Der Wahlkampf war in diesem Jahr rauer als 2017. Sie klagen vor allem über zerstörte Plakate, aber auch handfeste Übergriffe.

Sendung: Antenne Brandenburg, 25.11.2021, 10:30 Uhr

Nächster Artikel