Zuschuss mit Bedingungen - Brandenburg lockt Lehrer-Nachwuchs mit Stipendien in ländliche Regionen

Mi 15.06.22 | 15:14 Uhr
Eine junge Lehrerin schreibt an eine Schultafel im Mathematikunterricht an einer Schule (Foto: dpa/Stratenschulte)
Audio: Antenne Brandenburg | 15.06.2022 | Daniel Mastow | Bild: dpa

Brandenburg sucht Landlehrer und stellt dafür Geld bereit. Das Land versucht mit Lehramtsstipendien Nachwuchs in ländliche Regionen zu holen. Noch bis 1. Juli können sich Studierende aus ganz Deutschland dafür bewerben, teilte das Bildungsministerium am Mittwoch mit. "Das bringt finanzielle Vorteile im Studium und anschließend die Garantie auf einen Arbeitsplatz", heißt es in der Pressemitteilung. Ziel sei es, mehr grundständig qualifizierte Lehrkräfte für konkrete Schulen in Brandenburg zu gewinnen.

Insgesamt 25 Stipendien in Höhe von 600 Euro im Monat vergibt das Land. Der finanzielle Zuschuss ist aber an Bedingungen geknüpft.

Stipendium mit Gegenleistung

Wer ein Stipendium will, muss bereits mindestens im vierten Fachsemester studieren. Ist die Bewerbung erfolgreich, gibt es das Geld dann bis zum Abschluss des Lehramtsstudiums in der Regelstudienzeit.

"Als Gegenleistung verpflichten sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten zu einem insgesamt vierwöchigen Praktikum, dem Absolvieren des Praxissemesters und des Vorbereitungsdienstes an der zugeordneten Bedarfsschule sowie zur Lehrtätigkeit an der Bedarfsschule für mindestens die Dauer, in der das Stipendium gewährt wurde", heißt es vom Bildungsministerium.

Gesucht werden demnach Lehrerinnen und Lehrer unter anderem für Grundschulen, Förderschulen und Oberschulen. Sie befinden sich beispielsweise in Freienwalde (Dahme-Spreewald), Brandenburg an der Havel, Jüterbog (Teltow-Fläming), Finsterwalde (Elbe-Eslter),
Wittenberge (Prignitz) und Lauchhammer (Oberspreewald-Lausitz). Das Ministerium hat alle Schulen mit einem besonderen Bedarf an vollausgebildeten Lehrkräften auf ihrer Internetseite zusammengefasst [mbjs.brandenburg.de].

Sendung: Antenne Brandenburg, 15.06.2022, 15.30 Uhr

Nächster Artikel