Matthias Platzeck (Quelle: rbb)
rbb
Matthias Platzeck im Interview | Bild: rbb

Interview - Matthias Platzeck blickt auf Oderflut zurück

Als der "Deichgraf" ist Matthias Platzeck seit dem Juli 1997 bekannt. Damals war er Umweltminister in Brandenburg. Als die Pegel der Oder immer höher stiegen, als aus Polen und Tschechien Meldungen kamen, dass Dutzende Menschen im Hochwasser ihr Leben verloren hatte, war Platzeck einer der zentralen Akteure im Kampf gegen das Hochwasser in Brandenburg. Im Interview mit Andreas Oppermann erzählt er von seinen Erinnerungen, bleibenden Eindrücken und wie sich sein Bild der Bundeswehr in den Wochen der Katastrophe veränderte.

Beitrag von Andreas Oppermann

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bienen auf einer Wabe (Quelle: dpa/Pleul)
dpa-Zentralbild

Bienensterben geht weiter - Biene Maja geht es richtig schlecht

Das Thema Bienensterben hat es in diesem Jahr sogar bis in den Rosenmontagsumzug in Köln geschafft. Denn das Sterben ganzer Bienenvölker ist immer noch das größte Problem der Imker in ganz Deutschland. Und das hat mehrere Ursachen. Von Elke Bader

Baufällige Schleuse Kannenburg bei Templin
rbb|Björn Haase-Wendt

2020 soll wieder geschleust werden - Bund sagt Neubau der Kannenburger Schleuse zu

Es war für die Tourismusanbieter rund um Templin alles andere als ein Weihnachtsgeschenk, als im Dezember 2017 die Nachricht kam: die Schleuse Kannenburg wird sofort geschlossen. Viele fürchten seitdem um ihre Existenz oder mussten bereits Mitarbeiter entlassen. Nun gibt es Hoffnung. Von Björn Haase-Wendt