Tausende Hühner in einem Stall eines Geflügelmastbetriebes (Quelle: dpa)
Video: Brandenburg Aktuell | 07.09.2018 | Nico Hecht | Bild: dpa-Zentralbild

Geringes Interesse an Informationsveranstaltung - Streit um Hühnermastanlage in Golzow

Eine Hühnermastanlage direkt hinter dem Haus? Vielerorts sorgen solche Pläne für Proteste. In Golzow in Märkisch-Oderland bleibt es hingegen relativ ruhig, obwohl dort eine Anlage mit über 70.000 Tieren geplant ist. Von Uta Schleiermacher.

Wenn Investoren große Hühnermastanlagen planen ruft das oftmals Protest hervor – zum Beispiel in Sachsendorf und Reitwein in Märkisch-Oderland. Anders sieht das im benachbarten Golzow aus. Dort bleibt es relativ ruhig, obwohl eine Anlage mit knapp 70.000 Tieren entstehen soll.

Hähnchenmast 200 Meter hinter dem Gartenzaun

Für Karina Kafidoff aus Golzow ist es aber keine schöne Vorstellung: nur 200 Meter hinter ihrem Gartenzaun sollen bald zehntausende Hühner gemästet werden. Deshalb ist sie am Donnerstagabend in den Golzower Gasthof gekommen, zu einer Infoveranstaltung über die geplante Hühnermastanlage. Das nur wenige Golzower anwesend waren, zeugt aus ihrer Sicht von Desinteresse. "Viele sind auch davon überzeugt – mit denen ich gesprochen habe – dass das eigentlich alles schon in Tüten und Papier ist", sagt Karina Kafidoff. Es werde deshalb wohl schwer werden, gegen die Mastanlage anzugehen, obwohl die Folgen für das Dorf noch unklar sind. "Wir werden höchstwahrscheinlich damit leben müssen."

Hähnchen in einem Stall mit 4.000 Tieren (Quelle: dpa)
Bild: dpa

Regelung für Misttransport

Für die Hühnermastanlage will der Landwirtschaftsgroßbetrieb Odega die stillgelegte Rinderanlage umbauen. Es geht also nicht um einen Neubau. Vielleicht ist auch das ein Grund, warum außer Karina Kafidoff nur wenige Golzower in den Gasthof gekommen sind. Bürgermeister Frank Schütz hat grundsätzlich nichts gegen die Pläne, auch wenn die Golzower sicher mal den Mist riechen werden. "Wir haben mit dem Landwirtschaftsbetrieb eine Vereinbarung hinsichtlich des Misttransportes", so Schütz. Demnach soll der Transport nicht durch den Ort stattfinden. "Wir reden auch über eine im Landwirtschaftsrecht überprüfte Anlage", fügt Golzows Bürgermeister hinzu.

Tierleid trotz Fair Mast?

Die ehrenamtliche Gruppe Tierfabriken Widerstand kritisiert, dass die Hühner in der Mastanlage leiden. Auch wenn sie dort nach den Bedingungen der sogenannten "Fair Mast" aufgezogen werden sollen. Die Tierschützer bemängeln zudem, dass in der Mastanlage höchstens drei bis vier Arbeitsplätze entstehen. "Ich glaube der Bürgermeister beschönigt das ein bisschen", sagt Sebastian Schottstedt von Tierfabriken Widerstand.

Auch wenn diese Anlage vielleicht nicht mehr verhindert werden kann, findet er den Austausch wichtig: "Weil der Ort auch nicht wirklich etwas von dieser Mastanlage hat außer mehr Gestank und mehr Keime für die Bürger und schlimme Zustände für die Tiere." Der Aktivist fordert deshalb eine andere Landwirtschaft. Ein Appell, für den sich auch viele der anwesenden Bürger in der Diskussion stark machten.

Einwände noch möglich

Noch bis zum 1. Oktober können Bürger Einwände gegen die in Golzow geplante Hähnchenmastanlage vorbringen. Einwände nimmt die Amtsverwaltung Golzow oder das Landesamt für Umwelt in Frankfurt (Oder) entgegen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 07.09.2018, 15.40 Uhr

Beitrag von Uta Schleiermacher

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg. - 18. Juni 2019

+++ strenge Strafen für Tacho-Manipulation in Polen +++ Belästigungen von Frauen in Eisenhüttenstadt +++ Britta Steffen in Frankfurt +++ Der Fahrradkantor auf Tour +++ Neuenhagen badet mit Wachschutz +++ gute Zeiten für alte Getreidesorten +++