Antenne Brandenburg| Monika Kophal

Brand im "Handelscentrum" Strausberg - Viele Geschäfte sind wieder geöffnet

Nach dem Großbrand in der Strausberger Einkaufspassage "Handelscentrum" haben rund Dreiviertel der Geschäfte wieder geöffnet. Am Wochenende waren zwei Märkte komplett ausgebrannt. Teile der Decken sind eingestürzt.  

Die Brandschäden sind unübersehbar: verkohlte Wellblechplatten sind in sich zusammengefallen, die Firmenlogos auf der Außenfassade teilweise beschädigt. Auch im Center selbst hat das Feuer seine Spuren hinterlassen, sagt Christoph Wilhelm. Er ist Pressesprecher der TLG Immobilien AG, die Eigentümerin des Handelscentrums ist. "Wir haben eine Fläche von 2000 Quadratmetern, die zerstört ist und eine nocheinmal so große Fläche, die noch aus statischen Gründen gesperrt ist."

Optiker und andere Geschäfte machen auf

Vom Brandgeruch ist nichts mehr geblieben. Und so öffneten die Mitarbeiter eine Augenoptikers auch wieder, obwohl sich das Geschäft direkt neben der abgesperrten Fläche befindet. Assistentin Daniela Treitler möchte ein Zeichen setzen: "Um den Kunden zu zeigen, es ist alles relativ gut gegangen. Leute kommt und kauft ein."

Verletzter Feuerwehrmann wieder fit

Relativ gut ausgegangen ist es auch für die rund 200 Einsatzkräfte. Vier von ihnen mussten nach den stundenlangen Löscharbeiten ärztlich untersucht werden, sagt Stadtbrandmeister Uwe Schmidt. "Wir hatten einen Feuerwehrmann, der hatte leichte Probleme mit der starken Rauchbelastung. Er war kurz im Krankenhaus. Die anderen Kameraden hatten Schwächeanfälle." Grund dafür seien vor allem die hohen Temperaturen gewesen.

Brandserie wird untersucht

Hinzu kommt, dass die 69 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr mittlerweile an ihre Grenzen stoßen. Denn es brennt in einer Tour: Fast täglich gehen - immer gegen Mitternacht - in der Strausberger Vorstadt Mülltonnen in Flammen auf. Und erst kürzlich musste die Feuerwehr einen Waldbrand auf etwa 30 Quadratmeter löschen. In der Nähe dieses Brandorts wurde ein junger Mann angetroffen und vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen hierzu laufen jedoch noch. Zusammenhang mit dem Brand im Handelscentrums besteht nach bisherigen Erkenntnissen nicht.

Beitrag von Monika Kophal

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

101819 AN kompakt FFO
Studio Frankfurt

Aus Frankfurt(Oder) für Ostbrandenburg - 18. Oktober 2019

+++ Weiterhin Vollsperrung auf östlicher BAB10 +++ Flüchtlingsfrauen in Prenzlau lernen Fahrrad fahren +++ Antenne legt in Woltersdorfer Kita 'ne Schippe drauf +++ Heute vor 30 Jahren - Das Kalenderblatt zum Mauerfall +++ Ferienbetreuung für Kinder mit Handicap +++ Kaffeekapseln aus Frankfurt +++

AN kompakt 1710
Studio FFO

Aus Frankfurt(Oder) für Ostbrandenburg - 17. Oktober 2019

+++ Kleistfesttage in Frankfurt +++ Heute vor 30 Jahren - Das Kalenderblatt +++ Ende der SED im Theater +++ Grüne Kreuze - Protest aus der Landwirtschaft +++ Brand an der Autobahnbrücke Rüdersdorf +++ Fürstenwalder Aktionstag für Sehgeschädigte +++