Mücke sticht in eine Hand, colourbox.com
Antenne Brandenburg | 18.07.2019 15:10 Uhr | Bild: colourbox

Forscherin warnt vor Panikmache - Angst vor Mücken unbegründet

Wie gefährlich sind Mücken in Deutschland?  Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag einer Krankenkasse sorgen sich immer mehr Menschen vor Stichen durch Mücken. Angeblich nehmen Entzündungen und allergische Reaktionen zu. So verbreiten Mücken angeblich Umweltgifte und Bakterien. Dem widerspricht die Münchberger Mückenexpertin Doren Werner entschieden.  

Sie verweist darauf, das sich eine Mücke im Wasser entwickelt. Eine Stechmücke gehe nicht auf den Kot von Tieren, das machen nur Fliegen, so die Wissenschaftlerin. Eine Stechmücke ernähre sich von Nektar und Pflanzensäften. Es gebe keine Studien, die nachweisen, dass Mücken Glyphosat auf den Menschen übertragen können, sagte Doreen Werner Antenne Brandenburg.

Auch die Verbreitung exotischer Krankheiten, so Werner, gehe nicht auf das Konto von Mücken im Inland, sondern die holen sich die Betroffenen bei Fernreisen. Es gebe bisher nicht einen Fall in Deutschland, in dem eine Mücke als Überträger einer exotischen Krankheit nachgewiesen wurde.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus Frankfurt(Oder) für Ostbrandenburg - 20. September 2019

+++ 100 Jahre Volkshochschule in Frankfurt (Oder) +++ Erstes Saisonspiel für die Basketballer des SSV LOK Bernau +++ Wie wird er aussehen, der Wald der Zukunft +++ Vor der Bürgermeister-Stichwahl in Werneuchen +++ Klimaschutz-Demos in Ostbrandenburg +++

Aus Frankfurt(Oder) für Ostbrandenburg - 18. September 2019

+++vor der Bürgermeister-Stichwahl in Schönefeld+++Sanddorn-die bedrohte Frucht?+++polnische Arbeitnehmer in Berlin und Brandenburg+++Cannabisbesitz-ein Fall für's Bundesverfassungsgericht?-ein Richter in Bernau setzt sich für Legalisierung ein+++