Tag der offenen Tür im Studio Frankfurt (Oder), Antenne Musik-Redakteuer Hartmut Beck, Foto: Antenne Brandenburg

Tag der offenen Tür im rbb Studio Frankfurt - Sie sind herzlich eingeladen

Das Jahresereignis im Frankfurter Oderturm startet unter dem Motto: rbb- Bloss nicht Langweilen. Mit dabei sind zehn Redaktionen, das rbb-Kino, die "Antenne-Unterhaltungsshow" und ganz neu: "Hier spricht Frankfurt (Oder)" Von Bärbel Lampe

Pünktlich am zweiten Advent startet im Frankfurter Oderturm der Tag der offenen Tür im rbb- Studio Frankfurt. Wir beantworten alle Fragen zu unserer Arbeit im Studio und zum gesamten Programm des rbb. Los gehts um 13 Uhr in Frankfurts höchstem Gebäude.

10 Redaktionen vor Ort

Neben Antenne Brandenburg und Brandenburg aktuell sind rbb24, Inforadio, Supermarkt, das Heimatjournal, Rund um, rbb Kultur und radioeins dabei.

Tag der Offenen Tür im Studio Frankfurt Oder. (Quelle: rbb/Brandenburg Aktuell)
Bild: rbb/Brandenburg Aktuell

"Antenne-Unterhaltungsshow"

Zum Jahresevent gehören die "Antenne-Unterhaltungsshow", das "rbb-Kino" und das neue Format "Hier spricht Frankfurt (Oder)".

Gleich zweimal können die Besucher die SängerInnen von poppigen Schlagern auf Frankfurts Bühnen am Sonntag erleben. Um 15 Uhr treten sie in der Mall im Oderturm auf und dananch treffen sie bei der "Deutsch-Polnischen Oderweihnacht" auf dem Rathausplatz auf die Besucher.

Das rbb-Kino

Im rbb -Studio Frankfurt entstehen auch jedes Jahr außergewöhnliche Dokus und Reportagen sowie interessante Filme. Einige davon zeigen wir den Besuchern am Tag der offenen Tür in unserem neuen rbb-Kino. Thematisch spielen die Filme alle in der Oderregion.

Tag der offenen Tür im Studio Frankfurt (Oder) 2014, Foto: rbb
Tag der offenen Tür im Studio Frankfurt (Oder) 2014, Foto: rbbBild: rbb

"Hier spricht Frankfurt (Oder)"

Am Tag der offenen Tür wollen wir auch Menschen aus der Stadt miteinander ins Gespräch bringen. "Hier spricht Frankfurt (Oder)" ist ein neues Format, um aufeinander zuzugehen, einander zuzuhören, sich kennenzulernen und Vorurteile abzubauen. Gesprächspartner sind u.a. die Mitarbeiter des Studios, der Oberbürgermeister, die Direktorin des Kleistmuseums und der Intendant des Brandenburgischen Staatsorchesters und natürlich sie selbst.

Die individuellen Runden zwischen Besuchern und Gesprächsgästen laufen in typischen Gesprächssituationen, wie der Küche, im Caféhaus, am Biertisch oder im Wohnzimmer. Wir "zaubern" die Dekos und losen die Gesprächsgäste aus.

Der Tag der offenen Tür im rbb-Studio Frankfurt (Oder), am zweiten Advent, findet von 13 bis 18 Uhr in Frankfurt (Oder), in der Logenstraße 8 statt.

Beitrag von Bärbel Lampe

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

(Im Packhof, einem Teil des Landesmuseums für moderne Kunst in Frankfurt (Oder) (Quelle: rbb))
rbb

Frans Masareel im Packhof - Unerwartete Bereicherung für Frankfurter Kunstmuseum

Das Ausstellungsstück ist zwar winzig, aber für das Landesmuseum für moderne Kunst dennoch eine große Sache. Ganze elf mal 16 Zentimeter misst das Stück Holz, in das der belgische Künstler Frans Masareel das Negativ für seinen Holzdruck "Frau tröstet Mann" geschnitzt hatte. Jetzt ist es zusammen mit dem Druck im Frankfurter Packhof zu sehen.

AN Kompakt
St Ffo

Aus Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg - 13. Dezember 2019

+++15 Jahre alter Joris Witte zurück von der International Junior Science Olympiad+++Popstar Michael Schulte in Herzberg beim Antenne Brandenburg-Weihnachtskonzert+++Katholische Kirchgemeinden fusionieren in der Uckermark+++Brandenburger Reaktionen nach den Wahlen in Groß Britannien+++Domweihnacht in Fürstenwalde+++

AN KOMPAKT Dash
StFFO

Aus Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg - 12. Dezember 2019

+++Der neue Gebetsraum für Muslime in Frankfurt+++Bad Freienwalde feiert "Musical Christmas"+++Verein für plattdeutsche Sprache ausgezeichnet in Prenzlau+++Kreistag beschließt Mehrausgaben im Jugend-Sozialbereich in MOL+++zu wenig Lebensmittelkontrollen in Frankfurt und MOL-stellt Foodwatch fest+++Freizeitkünstler mit eigener Fotografieausstellung+++