Fähre von Aurith nach Urad_Erörterungstermin
Audio: Antenne Brandenburg | 02.07.2020 | Bild: Sabine Tzitschke/rbb

Oder-Fähre in Aurith (Oder-Spree) ist wieder Thema - Fähre könnte nur an wenigen Tagen fahren

Der Bau einer Fährverbindung zwischen Aurith (Oder-Spree) und dem polnischen Urad ist am Donnerstagabend Thema im Amtsausschuss Brieskow-Finkenheerd. Das Projekt war nach zehn Jahren Planung im Mai durch die Kommunalpolitiker eigentlich auf Eis gelegt worden. Dabei war die Finanzierung einer halben Million Euro schon geklärt.

Entscheidung noch offen

Bis Ende 2021 stehen die 430.000 Euro an Fördermitteln bereit. Sollten sich noch in diesem Jahr das Amt und die betroffenen Anliegergemeinden von Groß Lindow bis Ziltendorf zu dem Projekt durchringen, müsste im kommenden Frühjahr der Spatenstich für zwei Fähranleger auf deutscher und polnischer Seite sein.

Oderwasser verhindert Fährverkehr

Für den Rad- und Wandertourismus wäre die kleine Fähre ein Segen, so schätzen es Kommunalpolitiker ein. Bei einem vor Ort Termin am Dienstag wurde aber auch deutlich, dass sowohl bei dauerhaften Niedrigwasser wie auch bei dem aktuellen Hochwasser eine kleine Fähre den Fluss nicht queren kann und an den meisten Tagen im Jahr an Land bleiben muss.

Sendung: Antenne Brandenburg,

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren