Keine durchgängige Schifffahrt - Oder führt seit Monaten Niedrigwasser

Oder in Frankfurt, Blick aufs polnische Ufer, im August 2019 unter blauem Himmel, bei niedrigem Wasser (Quelle: rbb/Philip Barnstorf)
Audio: Antenne Brandenburg | 07.10.2020 | O-Ton Sebastian Dosch | Bild: rbb/Philip Barnstorf

Die Oder führt bereits seit Monaten Niedrigwasser. Eine wirtschaftliche Güterschifffahrt auf dem Grenzfluss ist nicht möglich. Die Fahrrinnen sind teilweise nur 80 Zentimeter tief, sagt Sebastian Dosch, Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Oder-Havel: "Im Vergleich sind wir leicht über den Werten des Vorjahres. Aber es ist weniger als die allgemeinen Mittelwerte." Auch wenn der Herbst noch mehr Regen sich bringt, lässt sich laut Dosch erkennen, dass insgesamt weniger Wasser im System ist.

Auch die Niederschläge der vergangen Tage brachten keine Entspannung. Um die Oder zu füllen, muss es im Odereinzugsgebiet in Tschechien und Polen ergiebig regnen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 07.10.2020, 16:30

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Tafel Giga Podcast (Quelle: rbb)
rbb

rbb|24-Podcast zu Tesla | alle Folgen - Giga Grünheide - Tesla in Brandenburg

Im beschaulichen Grünheide investiert Elon Musk derzeit Milliarden, denn hier in Brandenburg entsteht die erste Tesla-Gigafactory Europas. In dem 9.000-Seelen-Ort gibt es viele, die sich auf die neue Fabrik freuen und andere, die dagegen auf die Barrikaden gehen. Im Podcast "Giga Grünheide – Tesla in Brandenburg" erzählt ein rbb-Reporter-Team Geschichten über ein Dorf, das zur Zukunft der Elektromobilität werden soll.