Vogelgrippe H5N8 - Geflügelpest in Märkisch-Oderland ausgebrochen

Archivbild: Puten stehen am 23.07.2015 in einer Produktionsanlage in Brandenburg in ihrer Stallanlage. (Quelle: dpa/Bernd Settnik)
Bild: dpa/Bernd Settnik

Das Friedrich-Löffler-Institut hat am Mittwoch in einem Entenbestand bei Wriezen (Märkisch-Oderland) das Vogelgrippe-Virus nachgewiesen. Die etwa 16.000 Enten werden jetzt getötet. Zusätzlich wird ein Sperrbezirk in einem Umkreis von 3 Kilometern errichtet. Am Abend will der Landrat des Kreises Märkisch-Oderland die Abgeordneten über den Seuchenfall informieren.

Erst vergangene Woche mussten im Landkreis Uckermark zwei Geflügelhöfe geschlossen werden. Auch hier wurden zehntausende Tiere, meist Puten, gekeult. In der Uckermark war der Geflügelpest-Erreger H5N8 bei einer Putenmastanlage Anfang Februar nachgewiesen worden.

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Die die tun mir auch fürchterlich leid wegen ner Grippe sterben zu müssen kann man die Tiere dagegen denn nicht impfen??? Ist dehen das zu teuer oder zu aufwendig? ich versteh die Logik dahinter nicht. Schade um jedes Geflügel was deswegen getötet werden muss.

  2. 1.

    Die Tiere tun mir leid. Wieder sinnlos, wieder dem Geiz zum Opfer gefallen. Warum lässt man dann nicht auch menschen einfach an Grippe oder Corona sterben. Ist genauso; zuviele, weil sinnlos vermehrt. Wo ist der Sinn?

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Tafel Giga Podcast (Quelle: rbb)
rbb

rbb|24-Podcast zu Tesla | alle Folgen - Giga Grünheide - Tesla in Brandenburg

Im beschaulichen Grünheide investiert Elon Musk derzeit Milliarden, denn hier in Brandenburg entsteht die erste Tesla-Gigafactory Europas. In dem 9.000-Seelen-Ort gibt es viele, die sich auf die neue Fabrik freuen und andere, die dagegen auf die Barrikaden gehen. Im Podcast "Giga Grünheide – Tesla in Brandenburg" erzählt ein rbb-Reporter-Team Geschichten über ein Dorf, das zur Zukunft der Elektromobilität werden soll.

AB AN kompakt FFO Dilan allgemein
rbb/Studio Frankfurt (Oder)

Aus dem Studio Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg - 17.September 2021

+++ Wie stehen die Bundestags-Kandidaten im Wahlkreis 59 zur Elektro-Mobilität +++ Feuerwehrunterricht in der Uckermark bald für alle? +++ Überall Mückenalarm +++ Morgen ist der „world clean up day“ – auch in Seelow +++ Lehrberufeschau des Handwerks in Neuzelle +++ TESLA und die „GIGA-Pressen“ in Grünheide +++