Künstlerin malt in ihrem Atelier (Quelle: zibb)
Bild: zibb

Kultur in Brandenburg - Tage der Offenen Ateliers werden auf Ende August verschoben

Die Tage der Offenen Ateliers im Land Brandenburg werden Corona-bedingt verschoben. Das teilte die Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte am Dienstag mit. Ursprünglich geplant war die Aktion für das Wochenende am 1. und 2. Mai. Als neuen Termin visieren die Veranstalter den 21. und 22. August dieses Jahres an.

Kultur in ganz Brandenburg

Laut der Kulturland Brandenburg GmbH beteiligen sich insgesamt rund 550 Ateliers mit mehr als 800 Künstlern an dem Kooperationsprojekt, die Einblicke in ihre Arbeit und Werkstätten geben. Beteiligt sind In diesem Jahr sowohl die Landeshauptstadt Potsdam als auch 13 Landkreise. Ziel sei es, die Vielfalt der Kunst in der Mark vorzustellen und Besucher zu inspirieren, die Kultur der Region neu zu entdecken.

Anlässlich der Atelier-Tage will die Kulturverwaltung des Landes eine Broschüre mit den Teilnehmern und Übersichtskarten veröffentlichen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 14.04.2021, 07:30 Uhr

Nächster Artikel