Schulneubau Märkisch-Oderland - Inklusive Schule in Altlandsberg eröffnet

Neubau Schule Altlandsberg
Audio: Antenne Brandenburg | 27.07.2021 | Jördis Götz | Bild: rbb / BA

In Altlandsberg (Märkisch-Oderland) eröffnet am Dienstag einer der modernsten Schulen Brandenburgs mit hoher technischer Ausstattung und pandemiegerechter Lüftungsanlage. Die Schule hat einen Schwerpunkt auf inklusivem und digitalem Lernen.

 

Mitten in der historischen Altstadt zwischen alten Häusern, Kopfsteinpflaster und Stadtmauer ist ein ganz neues Gebäude entstanden. Ein Erweiterungsbau der Stadtschule mit insgesamt 860 Schülern. In nur einem Jahr Bauzeit, trotz Frost und Pandemie ist der Neubau fertig geworden. Und nicht nur darauf ist Bauleiter Peter Schiller Stolz: "Diese Schule gehört was die Ausstattung an Computertechnik betrifft wahrscheinlich mit zu den modernsten in Brandenburg." In allen Räumen befinden sich Whiteboards, Beamer, Laptops und WLAN-Points.

Investition in Helligkeit und Belüftung

Die Schule hat ein Glasdach und ein großes helles Treppenhaus. Die Klassenzimmer sind fast doppelt so groß und viel heller als im alten Gebäude. Dazu hat der Neubau eine eingebaute Luftfilteranlage, freut sich Schulleiter Uwe Zettelmann: "Davor hieß lüften, Fenster aufmachen."

Aber von Corona war zur Planung noch gar keine Rede. Das Lüftungssystem war eine Auflage des Gesundheitsamtes. Jetzt sind die Altlandsberger mit ihrem Schulneubau besonders gut für ein weiteres Schuljahr unter Pandemiebedingungen gerüstet. Bürgermeister Arno Jaeschke hat dafür Mittel aus verschiedenen Töpfen locker gemacht: Allein die Lüftungsanlage hat über 250.000 Euro gekostet, die Wartungskosten belaufen sich auf einige Tausend Euro pro Jahr. Insgesamt umfassen die Kosten rund 6,5 Millionen Euro, finanziert mit einer Förderung von drei Millionen

Ein Neubau: Schule Altlandsberg
Bild: rbb / BA

Erst- und Zweitklässler weihen das Gebäude ein

In dem Gebäude mit eingeplant sind zwei Fachräume für Musik und Bewegung. Ein Unterrichtszimmer ist speziell für die Bedürfnisse sehschwacher und hörbehinderter Kinder eingerichtet worden. Das Foyer verfügt über multifunktionale Lerninseln sowie über eine Lauf- und Sitztreppe.

Noch wird das Eichenparkett auf der Sitz- und Freitreppe verlegt und die Möbel fehlen. Im Garten wird der Buddelkasten aufgefüllt und das Klettergerüst aufgebaut. Schon in zwei Wochen werden vier erste und vier zweite Klassen hier einziehen.

Sendung: Antenne Brandenburg, Antenne am Nachmittag, 27.07.2021, 14:10

Beitrag von Mit Material von Jördis Götz

Nächster Artikel