Märkisch-Oderland - Wriezener Bahnausbau wird diskutiert

Di 27.07.21 | 13:25 Uhr
  3
Zug in Brandenburg (Quelle: rbb)
Bild: rbb

Die Wriezener Bahn im Barnim mit Anschluss nach Werneuchen (Barnim) und weiter bis nach Berlin soll nach dem Willen einer Bürgerinitiative möglichst schnell reaktiviert werden. Um möglichst viele Multiplikatoren für dieses Ziel zusammenzutragen, wird am Dienstag mit Experten vom Verkehrsclub Deutschland, der Allianz Pro Schiene sowie einem Vertreter der Linken-Landtags in Wriezen diskutiert.

Initiativen-Sprecher Steffen Blunk wirbt intensiv pro Wiederanschluss, denn aus dem Oderbruch besteht eine starke Pendelbewegung in die Hauptstadt. Auch sieht er eine weitere Wirtschaftsentwicklung für die Region nur möglich, wenn eine gute Anbindung an die Hauptstadt bestehe.

Strecke teilweise noch im guten Zustand

Für Initiativen-Sprecher Steffen Blunk wäre gar nicht viel notwendig, da ein Großteil der Strecke noch in gutem Zustand sei: "Die Niederbarnimer Eisenbahn fährt bis nach Werneuchen. Da ist eher das Problem, dass da alles zugeparkt ist, da die Leute, die aus Wriezen nach Werneuchen fahren, um da einzusteigen."

Die Strecke Werneuchen-Tiefensee werde laut Blunk heute von einem Unternehmen wieder genutzt, sei also intakt. Auch der Abschnitt Sternebeck-Wriezen sei okay, da die Museumsbahn dort immer wieder unterwegs sei. Allein der Abschnitt Tiefensee-Sternebeck müsste genau unter die Lupe genommen werden, so Blunk.

Sendung: Antenne Brandenburg, Regionalnachrichten, 27.07.2021, 13:30 Uhr

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Sehr gute Idee. Die Strecke soll gleich für höhere Geschwindigkeiten ertüchtigt werden, damit das Zugtreffem und die Anschlüsse mit der RB 60 in Wriezen klappen. Wenn ihr mir die Gleisbogenradien dieser Strecke liefert, kann ich euch ausrechnen, welche Geschwindigkeiten diese Trassierung maximal zuläßt. Ich wünsche Euch viel Erfolg.

  2. 2.

    Bahnsteige sollten teilweise schon erneuert oder verlegt werden. Vor allem müsste als aufwendigste Maßnahme die Umgehungsstraße vor Wriezen untertunnelt werden oder soll der Straßendamm auf Schienenhöhe abgesenkt werden mit Schrankenübergang?

  3. 1.

    Halte ich für eine sehr gute Idee, würde aber gleich bis Neuhardenberg verlängern sodass, wenn demnächst der BER zu klein ist, von dort nach Malle geflogen werden kann.

Nächster Artikel