Mit Publikum und 1.000 Freikarten für Pflegepersonal - Rennbahn Hoppegarten veranstaltet letztes Rennen in diesem Jahr

Fr 29.10.21 | 17:07 Uhr
Pferderennen auf der Galopprennbahn Hoppegarten. (Bild: rbb)
Audio: Antenne Brandenburg | 29.10.2021 | Autorin: Elke Bader | Bild: rbb

Zum letzten Mal in diesem Jahr feuern die Trainer auf der Rennbahn in Hoppegarten (Märkisch-Oderland) ihre Pferde an. Es geht schließlich um den begehrten Preis "Das Silberne Pferd". Dies sei einer der ältesten und traditionsreichsten Renntitel, sagt Rennbahnmanager Michael Wrulich. In Leben gerufen wurde der seiner Zeit vom preußischen Kronprinzen Friedrich, als das Rennen erstmals am 19. Juni 1832 in Tempelhof ausgetragen wurde. Das Besondere ist, dass auf auf 3.000 Meter festgelegten Marathon-Distanz die Pferde gleich zweimal an den Tribünen vorbeikommen.

Freikarten für Pflegepersonal

Corona-bedingt musste das Rennen in vergangenen Jahren ausfallen oder konnte nur mit Einschränkungen stattfinden. Für das kommende Rennen hat Wrulich aber eine gute Nachricht: so soll es neben dem Sport auch Kinderschminken, Ponyreiten und passend zu Halloween Kürbisschnitzen geben.

Der Renntag am Sonntag steht unter dem Motto "Renntag der Herzen". Ein Grund mehr auch mal Danke zu sagen, meint Michael Wrulich. Die Rennbahn spendiert 1.000 Freikarten für Beschäftigte der Gesundheits - und Krankenpflege, so Wrulich. Eine weitere Spende geht an eine Behinderteneinrichtung in Hoppegarten. Insgesamt stehen am letzten Renntag der Saison zehn Rennen auf dem Programm. Der erste Start erfolgt um 11:30 Uhr.

Sendung: Antenne Brandenburg, 29.10.2021, Antenne am Nachmittag, 14:40 Uhr

Nächster Artikel