Sport - Handballerinnen vom Frankfurter HC spielen zum ersten Mal mit neuem Trainer

Fr 21.01.22 | 16:13 Uhr
Handballerinnen Frankfurter HC
Audio: Antenne Brandenburg | 21.01.2022 | Robert Schwaß | Bild: rbb

Nach der Winterpause werden die Handballerinnen vom Frankfurter HC am Samstag zum ersten Mal in ihrem neuen Trainer spielen. Die Frankfurterinnen treffen dann auf den SV Union Halle-Neustadt II. Das Spiel soll am Samstag um 16 Uhr in der Brandenburg-Halle in Frankfurt (Oder) stattfinden.

Die Spielerinnen vom Frankfurter HC stehen nach der Hinrunde auf Platz zwei in der dritten Liga. Die Gegnerinnen vom SV Union Halle-Neustadt II liegen aktuell auf Platz sieben. Beim Spiel werden nur Zuschauer unter 2G-Bedingungen zugelassen, also nur Geimpfte und Genesene. Zudem gilt in der Halle eine Maskenpflicht, auch am Platz während des Spiels.

Der neue Trainer ist kein Unbekannter

Im ersten Spiel des Jahres wird auch der neue Trainer Wolfgang Dahlmann dabei sein. "Wir trainieren mehr, wir trainieren intensiver und wir haben paar Inhalte in der Hinsicht umgestellt, dass wir vom gruppentaktischen Angriffs-Repertoire den Zuschauern mehr bieten können", sagte er dem rbb. Viele Handballerinnen kennen Dahlmann, einen Lehrer aus der Frankfurter Sportschule, bereits aus ihren Jugendmannschaften.

Der Trainerwechsel zum Jahreswechsel kam für Außenstehende aus sportlicher Sicht überraschend. Den in dieser Saison hat der Frankfurt HC nur gegen den Spitzenreiter Rödertal aus Sachsen verloren. Doch das Miteinander mit dem ehemaligen Trainer Steffen Obst habe nicht mehr gestimmt, sagte die Rückraumspielerin Michéle Dürrwald dem rbb: "Er hat uns nicht mehr erreicht. Wir brauchen jemanden, der uns erinnert, wofür wir hier jeden tag herkommen." Die Spielerinnen seien sehr froh, dass Dahlmann ihr neuer Trainer geworden ist.

Der Frankfurter HC kämpft um den Aufstieg in die Zweite Liga. Hilfreich wäre dabei ein Sieg. Laut dem neuen Trainer Dahlmann seien die Hallenserinnen aber nicht zu unterschätzen.

"Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie die Trainingsimpulse der letzten Wochen umsetzt", sagte Dahlmann. "Wir wollen Tempo-Handball spielen, wir wollen im Positionsangriff über eine große Bandbreite von Auftakthandlungen kommen, und wir wollen eine aggressive Abwehr stellen."

Sendung: Antenne Brandenburg, 21.01.2022, 14:30 Uhr

Mit Material von Robert Schwaß

Nächster Artikel