Festivalbesucher auf dem Lollapalooza Festival 2016 im Treptower Park am 11.09.2016. (Quelle: imago/Future Image)
Video: Brandenburg aktuell | 08.09.2017 | Stefan Sperfeld | Bild: imago/Future Image

Lollapalooza-Infrastruktur am Wochenende - Mehr S-Bahnen, Shuttle-Busse und ein zusätzlicher Funkmast

Die Bühnen des Lollapalooza-Festivals stehen. Wo sonst auf Pferde gewettet wird, wird dieses Wochenende gegrölt und getanzt. 160.000 Leute werden erwartet. Für diese Masse gibt es einen zusätzlichen Funkmasten fürs Handynetz und Shuttle-Busse.  

"Mumford & Sons", "The xx", "Foo Fighters" und die "Beatsteaks". Diese namhaften Bands werden am 9. und 10. September die Galopprennbahn Hoppegarten bespielen. Pro Tag werden am Samstag und Sonntag mehr als 80.000 Besucher beim Lollapalooza erwartet, wobei ein Großteil wohl aus Berlin anreisen wird.

Das komplett ausverkaufte Musikfestival findet in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem Gelände der Rennbahn Hoppegarten statt. Die bisherigen Veranstaltungsorte des Lollapalooza in Berlin - Tempelhofer Feld und Treptower Park - standen für das Festival in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung.

Im Trüben bei The xx oder den Foo Fighters

Das Festivalgelände ist der Innenraum der Rennbahn und ist an beiden Tagen von 10 bis 1 Uhr geöffnet. Alle anderen Anlagen - vor allem aber das Geläuf der Bahn - darf nicht von den Festivalgängern betreten werden.

Los geht’s am Samstag um 11 Uhr auf der "Perry's Stage" mit der Band "Saint WKND", gleichzeitig startet Yoga im Rahmen von "Kidzapalooza". Ab dann werden bis 23.30 Uhr alle vier Bühnen ("Main Stage1", "Main Stage 2", "Alternative Stage", "Perry's Stage") fast durchgängig bespielt. Am Sonntag machen um 11 Uhr "THE HIM" den Anfang. Headliner ganz am Ende sind dann gleich nach den "Foo Fighters" "The xx".

Das Wetter soll am Wochenende eher durchwachsen werden. Insbesondere am Samstag könnte es auch regnen - bei Temperaturen um 22 Grad und frischem Wind. Für Sonntag sind nur noch vereinzelte Schauer gemeldet - dafür könnte die Sonne für lichte Momente sorgen.

Polizei beim S-Bahnhof und bei Pflanzen-Kölle

Wer das Festival besucht, reist am besten mit der S-Bahn-Linie S5 bis zur Station Hoppegarten und läuft dann zum Eingang A. Mit der U-Bahn-Linie U5 fährt ab der Station Elsterwerdaer Platz ein Shuttlebus kostenlos zum Gelände. Zudem fährt der "Lolla Bus" von der Berliner Innenstadt zur Rennbahn Hoppegarten und wieder zurück. Hierfür müssen Tickets vorab gebucht werden. Für Autofahrer stehen Parkplätze in der Nähe der Rennbahn zur verfügung. Kostenlose Parktickets müssen vorab gebucht werden. Zudem gibt es nördlich des S-Bahnhofes Hoppegarten einen eigenen Fahrradparkplatz.

Für die Anreise wird die S-Bahn im Zehn-Minuten-Takt fahren und es sollen Shuttlebusse bereit stehen. "Die Polizei wird am S-Bahnhof und bei Pflanzen-Kölle präsent und auch ansprechbar sein", sagte der Bürgermeister von Hoppegarten, Karsten Knobbe. Außerdem solle ein zusätzlicher Funkmast aufgestellt werden, damit das Handynetz nicht zusammenbricht", so Knobbe weiter.

Anfahrt für das Lollapalooza Festival (Quelle: Lollapalooza Festival))
Bild: Lollapalooza Festival

Die Rückkehr der Bauchtasche

Aufgrund erhöhter Sicherheitsmaßnahmen sind bei dieser Großveranstaltung keine Rucksäcke und großen Taschen erlaubt (nichts was deutlich größer als DIN A4-Format ist). Kleinere Jutetaschen und Bauchtaschen sind aber gestattet.

Festivaldirektorin Fruzsina Szép stellte Mitte August das musikalische und kulturelle Programm des Festivals vor und betonte dabei, dass auch in diesem Jahr sehr viele Familien mit Kindern kommen. "Das ist mit großen Rockfestivals gar nicht vergleichbar", sagte sie. Für die Familien steht Eingang B zur Verfügung. Sie dürfen, anders als Single-Besucher, auch einen Rucksack oder eine größpere Tasche, einen Kinderwagen pro Kind und sicher auch eine Yoga-Matte mitbringen.

Wo und wie alles begann

Das Festival Lollapalooza wurde 1991 von Jane's Addiction-Sänger Perry Farrell ins Leben gerufen. 2015 feierte es auf dem Tempelhofer Feld in Berlin seine Europa-Premiere. Wegen der dort errichteten Flüchtlingsunterkünfte musste das Lollapalooza im vergangenen Jahr in den Treptower Park umziehen, wo es vorab ebenfalls zu großen Protesten der Anwohner gekommen war.

Das Lollapalooza gibt es neben dem Stamm-Austragungsort in Chicago auch in Argentinien, Chile und Brasilien. In Europa kam in diesem Jahr mit Paris (22./23. Juli) noch ein zweiter Ableger dazu.

Sendung: Brandenburg aktuell, 08.09.2017, 19.30 Uhr 

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

15 Kommentare

  1. 15.

    Die Abreiseorganisation war extrem schlecht. Die Leute kamen dort nicht weg und das Servicepersonal war mehr als überfordert. Will nicht wissen was bei einer Panik passiert wäre. Von einem Funkmast habe ich nichts gemerkt. Weder ich noch meine Freunde hatten Empfang. Alles in allem schaurig schlecht für diesen Preis.

  2. 14.

    Ist bei uns in Blankenburg ( Pankow ) genau dasselbe. Es gab hier schon eine Bürgerinitiative gegen Feuerwerk usw. Kam aber zu 98% von zugereisten Bayern und Migranten. Alle andern fanden und finden es schön das hier auch was lebt!!

  3. 12.

    "Stasi-Mayer" - der war gut.
    Nebenbei: ich sitze mit ein Paar Freunden in dessen Garten(Neuenhagen, direkt hinter der S-Bahn) und höre die Mugge.
    Toll, was die auf die Beine gestellt haben.
    Ich verstehe die Gutmenschen nicht, die sich nicht damit abfinden können, dass hier mal in der Provinz etwas passiert.
    Ich verdehe auch nicht, dass viele der hier Wohnenden mit den Kinder um den Zeune streichen und auch der Musik verfallen sind. Und es sind viele.
    Wer aber sind diese Menschen, die gegen das hier protestieren? Wirklich nur die Zugereisten? Die nach der Wende hier ein billiges Grundstück geschossen haben? Peinlich.

  4. 11.

    Hä,ist wohl nicht ernst gemeint mit den Aluhüten auf dem Kopf rumrennen.Na dann verbiete ich mir aber jegliches Handy in meiner Nähe.Nee,nee,nee

  5. 10.

    Guten Morgen, liebe Konzertgänger und Kleinbürger,
    wie ich hier zu lesen bekomme, sind die Meinungen kontrovers.
    Die Einen freuen sich auf die Konzerte, die Anderen sorgen sich um die Umwelt, die Vögel, den Lunch und ihre Ruhe.
    Viel schlimmer, als alles andere ist doch, dass die Veranstalter noch einen Funkmast aufgestellt haben.
    Haben jetzt nicht die Protestierer Angst, dass jetzt das verbleibende Resthirn verbrutzelt wird?
    Strahlung und Gebrüll.
    Dagegen kann nur - ein kleiner Tipp - eine einstweilige Verfügung helfen.
    Organisiert Menschenketten, natürlich sollte darauf geachtet werden, dass die Mitmacher Aluhüte (gegen das von mir schon beschriebene verbrutalen des Resthirns)auf haben. Vor allen Dingen darf das Teelicht nicht fehlen.
    Das gibt doch die tolle Atmosphäre, die auch dann von den Konzertbesucher gefeiert wird.
    Als auf, Protestierer aus Hoppegarten, organisiert Euch!

  6. 7.

    Lotte, es gibt kein "zu alt", es gibt nur "tot".
    Und tot scheinen die Gutmenschen und Menschenkettenorganisatoren in Hoppegarten zu sein, die sich mit aller Kraft gegen das Festival stemmen.

  7. 6.

    Wie Recht Du hast.
    Es ist schon ein Elend, D.B. mit totem Blick durch die Gänge schleichen zu sehen. Getoppt wird es nur, wenn er seinen Besuch, Stasi-Mayer, mitbringt.
    Draußen dann, kommt auch jeder Bürger vorbei und schüttelt die Hand. Aber warum? Nur, um festzustellen, dass sie noch warm ist? D:B., nicht wie lange angenommen, schon Scheintot ist?
    Ab morgen zieht Leben auf den Friedhof ein.
    180.000 junge Menschen hauchen dem Dorf Hoppegarten Leben ein.
    Ich freu' mich drauf!!

  8. 5.

    Den Bericht finde ich nicht negativ. Wäre ich noch jung so hätte ich mich Euch sehr gerne angeschlossen. Habt viel Spaß und Freude bei guter Musik. Ich wünsche diesem Festival zukünftig weiterhin alles gute.

  9. 4.

    Die Ablehnung des Festivals durch die Dorfbewohner liegt wohl eher daran, dass sie täglich den Untoten von dieser Ost-Kapelle Puhdys bei REWE durch Gänge schleicht.
    Da ist Neues ungewohnt. ;-))

  10. 3.

    Man sieht sich Maria :-)
    wir fahren gleich los und es wird unser drittes Lolla. Ein tolles Festival und so gaaaaanz anders als alle anderen.
    Grölen ist da eher selten :-) Ich finde auch, die Berichterstattung war eher negativ, auch in den Jahren zuvor. Als ob jemand stirbt, wenn mal für e i n Wochenende im Jahr gute Musik ein wenig lauter schallt...

  11. 2.

    Liebe Maria,

    wir bedauern, wenn der Eindruck einer tendeziösen Berichterstattung zum Lollapalooza entstanden ist. Gerade bei diesem Text wundert uns das, weil es ein Service-Beitrag mit allen Informationen zum Festival ist. Was jetzt singen und was gröhlen ist, darüber lässt sich vielleicht streiten - aber aus unserer Festival-Erfahrung wird auf Festivals außer mit rein instrumentalischer Musik meistens gegröhlt. ;)

    Viele Grüße aus der Redaktion!

  12. 1.

    Ich freue mich so, dass es endlich beginnt.
    Anscheinend freut dich rbb24 nicht - wenn man den Text liest.
    "... es wird gegrölt ...." - Sicherlich der entscheidende Unterschied zu den Helene Fischer Konzertbesuchern. Da wird "gesungen".
    Egal, die Berichterstattung war hier ja von vornherein tendenziös und machte sich zum Sprachrohr der spießigen Empörten und aufgebrachten Wutbürger. Von Ausgewogenheit keine Spur.

Das könnte Sie auch interessieren

Masleniza in Berlin. (Quelle: rbb)
rbb

Video | Masleniza-Fest in Berlin - Den Winter mit Blinis und Tee vertreiben

Dieser Sonntag war kein normaler Sonntag, sondern das Ende der Butterwoche. Und die gehört zu den lustigsten und fröhlichsten Festen in Russland - wie Karneval, nur mit Blinis und Tee. Im Kulturforum Hellersdorf war jeder eingeladen, der sich mit der Tradition auskennt oder sie kennenlernen wollte.

Bild in groß
Bildunterschrift