Blick aus einem Kleinflugzeug auf die brandenburgische Stadt Eberswalde (Barnim) (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
Audio: Antenne Brandenburg | 04.08.2019 | Björn Haase-Wendt | Bild: dpa/Patrick Pleul

Eberswalde - Obduktion bestätigt: 30-jährige Frau wurde getötet

Nach dem Fund einer toten 30-Jährigen in einer Wohnung in Eberswalde geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus. Eine Obduktion ergab, dass die Mutter von drei Kindern Opfer einer Gewaltstraftat wurde, teilten die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) und die Mordkommission der Polizeidirektion Ost am Sonntag mit. Es werde zunächst gegen Unbekannt ermittelt. Die Polizei bat um Zeugenhinweise.

Mutter lebte getrennt mit ihren drei Kindern

Der Vater der Frau hatte diese nach Angaben eines Polizeisprechers am Samstagmorgen tot in ihrer Wohnung gefunden. Die 30-Jährige lebte dort mit ihren drei Kindern - von deren Vater getrennt. Zum Tatzeitpunkt hielten sich die Kinder aber beim Vater auf.

Wer zwischen Freitag und Samstag in der Alexander-von-Humboldt-Straße Ungewöhnliches bemerkt hat, den bittet die Polizei, sich zu melden. Interessant seien etwa Personen- und Fahrzeugbewegungen oder ungewöhnliche Geräusche in den Abend- und Nachtstunden. Auch wer die Frau noch am Freitag gesehen hat, möge sich melden, hieß es.

Sendung: Antenne Brandenburg, 04.08.2019, 12:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 1.

    Zitat: 'Zum Tatzeitpunkt hielten sich die Kinder aber beim Vater auf'
    Frage: Beim Kindesvater oder beim Vater der Getöteten (= Finder)?

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Kuchen für die Ewigkeit (Quelle: Marcus Behrendt)
Marcus Behrendt

Adventskalender 2019 - 16. Tür: Ein Kuchen für die Ewigkeit

Eberswalde hat eine süße Tradition und pflegt sie auch. Ein Kuchen trat von hier aus seinen Eroberungszug in die weite Welt an: der Spritzkuchen. Sein Schöpfer gehört zu den großen "Köpfen" des Landes. Ein Botschafter der Süße.

Bild in groß
Bildunterschrift