Eberswalde (Barnim) - Ein Schwerverletzter bei Verfolgungsjagd zwischen Kleintransporter und Polizei

So 18.09.22 | 13:58 Uhr
  2
Verfolgungsjagd in Eberswalde (Quelle: dsrlNews)
dsrlNews
Audio: Antenne Brandenburg | 18.09.2022 | Matthias Gindorf | Bild: dsrlNews

Bei der wilden Flucht eines Kleintransporters vor der Polizei ist in der Innenstadt von Eberswalde (Barnim) ein 17-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde er zwischen dem Fluchtfahrzeug und einem Einsatzwagen der Polizei eingeklemmt.

Polizeibeamte wollten den Transporter am Samstagabend kontrollieren. Dann sei das Fahrzeug mit hohem Tempo auch durch kleinere Seitenstraßen davongerast. Als der Transporter in der Breiten Straße gestoppt werden konnte, sprang der 17-Jährige - einer von drei Insassen - aus dem Fahrzeug und lief vor den Fluchtwagen.

Der 19-jährige Fahrer sei in diesem Moment wieder losgefahren, teilte die Polizei mit. Dabei sei der 17-Jährige zwischen den Transporter und einen Streifenwagen geraten und schwer verletzt worden. Der Fahrer des Fluchtfahrzeuges wurde vorläufig festgenommen. Warum er flüchtete, sollen die Ermittlungen ergeben, wie es hieß.

 

Sendung: Antenne Brandenburg, 18.09.2022, 17:00 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Nun raten wir mal alle, warum jemand bei einer Kontrolle vor der Polizei flüchtet. Bestimmt nicht, weil er sich wegen seines Mundgeruchs schämt!

  2. 1.

    Bitte dran bleiben und weiter berichten. Der Wagen sah relativ neu aus; vielleicht Diebstahl?

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift