Neue IHK-Spitze in Ostbrandenburg (Quelle: Mario Radoi)
Bild: Mario Radoi

Wechsel an Ostbrandenburgs Spitze - Charsten Christ ist neuer IHK-Präsident

Carsten Christ ist neuer Präsident der Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg. Der Geschäftsführer der Mayer Kanalmanagement GmbH aus Rüdersdorf wurde nun von den Mitgliedern der Vollversammlung gewählt. Von Monika Kophal

Wechsel an der IHK-Spitze in Ostbrandenburg: Carsten Christ ist neuer Präsident der Industrie- und Handelskammer. Damit löst der Geschäftsführer der Mayer Kanalmanagement GmbH den bisherigen Amtsinhaber Ulrich Müller ab, der die Stimmenzahl für den Einzug in die Vollversammlung in diesem Jahr knapp verpasste.

rbb: Herr Christ, haben Sie mit diesem Wahlausgang gerechnet?

Carsten Christ: Ich hab es gehofft, immerhin blieb ja bis zuletzt auch die Möglichkeit für einen anderen Kandidaten, sich der Vollversammlung zu präsentieren. Das war aber nicht der Fall, von daher hat das auch so geklappt, wie ich mir das vorgestellt habe. 

rbb: Welche Schwerpunkte wollen Sie in Ihrer Amtszeit setzen?

In aller erster Linie liegen mir am Herzen - und das ist wohl auch für die brandenburgerische Wirtschaft repräsentativ - die Themen Nachwuchsgewinnung und Nachwuchssicherung. Natürlich neben den grundlegenden Themen, die uns hier alle begleiten, etwa Energiewende und Infrastruktur.

rbb: Wie wollen Sie das in einer Region wie Ostbrandenburg erreichen?

Wir müssen probieren, den entsprechenden Unternehmerinnen und Unternehmern zu zeigen, wie sie mit ihren Firmen in der Öffentlichkeit möglichst jung und frisch wahrgenommen werden, um junge Menschen davon zu begeistern. Wenn sie möglichst attraktiv in Brandenburg erscheinen, sichern sie sich Fachkräfte. Denn dann wählt niemand für sich, lieber in Berlin oder anderswo zu arbeiten.

rbb: Spielen Sie damit auf das Thema Social Media an?

Ja, Social Media ist natürlich ein riesiges Thema. Neben all den möglichen Ausbildungsmessen, die in der Region stattfinden, wo man die Leute auch körperlich sehen kann, ist die Präsentation in den sozialen Netzwerken unabdingbar.

Mehr Frauen in der Vollversammlung

Vom 2. Mai bis 19. Juni diesen Jahres konnten die 39.000 Unternehmer im IHK-Bezirk Ostbrandenburg wählen. Der Vollversammlung gehören nun 21 Unternehmerinnen und 30 Unternehmer an. Das sind laut IHK sieben Frauen mehr als in der bisherigen. Knapp ein Drittel der Gewählten (15) arbeitete bereites in der vergangenen Vollversammlung.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bienen auf einer Wabe (Quelle: dpa/Pleul)
dpa-Zentralbild

Bienensterben geht weiter - Biene Maja geht es richtig schlecht

Das Thema Bienensterben hat es in diesem Jahr sogar bis in den Rosenmontagsumzug in Köln geschafft. Denn das Sterben ganzer Bienenvölker ist immer noch das größte Problem der Imker in ganz Deutschland. Und das hat mehrere Ursachen. Von Elke Bader

Baufällige Schleuse Kannenburg bei Templin
rbb|Björn Haase-Wendt

2020 soll wieder geschleust werden - Bund sagt Neubau der Kannenburger Schleuse zu

Es war für die Tourismusanbieter rund um Templin alles andere als ein Weihnachtsgeschenk, als im Dezember 2017 die Nachricht kam: die Schleuse Kannenburg wird sofort geschlossen. Viele fürchten seitdem um ihre Existenz oder mussten bereits Mitarbeiter entlassen. Nun gibt es Hoffnung. Von Björn Haase-Wendt

Bild in groß
Bildunterschrift