Kristina Vogel (Quelle: imago/Holger John)
Bild: imago

Nach schwerem Unfall - Spenden für Weltklasse-Radsportlerin Kristina Vogel

Vor 2 Wochen hat sich die Weltklasse-Sportlerin Kristina Vogel in Cottbus auf der Radrennbahn bei einem Trainingssturz schwer verletzt. Der Frankfurter Radsportclub 90 möchte helfen, alle medizinischen und therapeutischen Maßnahmen finanziell zu unterstützen. Das sagte dessen Präsident Jens-Uwe Hoffmann bei einem Gespräch im rbb-Studio Frankfurt(Oder).

Wer Kristina Vogel helfen möchte kann dies über ein von den Frankfurter Radsportlern eingerichtetes Spendenkonto bei der Sparkasse Oder-Spree tun.

IBAN: DE08170550503010209591

oder

BLZ: 17055050 ; Kontonummer: 3010209591

Zweck: Spenden für Kristina Vogel

Eine weitere Möglichkeit für Spenden gibt es bei der Crowdfunding-Plattform 99 Funken.  

https://www.99funken.de/staystrongkristina

 

Sendung: Antenne Brandenburg, 11.07.2018, 16:10 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg - 18. Dezember 2018

+++ Nussknackerausstellung an der Viadrina +++ Fröbel-Kita Frankfurt wartet auf Gelder für mehr Erzieher +++ Innovative Bio-Fasern aus Schwedt +++ Polnisches Weihnachtssingen für gute Nachbarschaft im Frankfurter Kleistforum +++ Post spurlos verschwunden +++

Aus Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg - 17. Dezember 2018

+++ Beeskower hat neuen Angelführer herausgegeben +++ Antenne-Weihnachtsschätze: Kaffee aus Erkner +++ Deutsch-Polnisches Frauenfußballturnier in Eisenhüttenstadt +++ Polen ist Spitzenreiter - es hat über 800 Weihnachtslieder +++ Weihnachtsessen für Bedürftige in Eberswalde +++ ARD-Weihnachtsfilm für das kommende Jahr wurde auch in Zossen und Strausberg gedreht +++

Aus Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg - 14. Dezember 2018

+++ Polnische Spuren in Deutschland +++ Tafeln sammeln vor Weihnachten +++ Heimatjournal aus Frankfurt (Oder) +++ Weihnachtsmärkte in Templin und Fürstenwalde eröffnet +++ Kein Bock auf Zuzug: Gemeinden in Märkisch-Oderland - Landrat Gernot Schmidt im Interview +++ Ist den Ostbrandenburgern schon nach Weihnachten?+++

Bild in groß
Bildunterschrift