Kristina Vogel (Quelle: imago/Holger John)

Nach schwerem Unfall - Spenden für Weltklasse-Radsportlerin Kristina Vogel

Vor 2 Wochen hat sich die Weltklasse-Sportlerin Kristina Vogel in Cottbus auf der Radrennbahn bei einem Trainingssturz schwer verletzt. Der Frankfurter Radsportclub 90 möchte helfen, alle medizinischen und therapeutischen Maßnahmen finanziell zu unterstützen. Das sagte dessen Präsident Jens-Uwe Hoffmann bei einem Gespräch im rbb-Studio Frankfurt(Oder).

Wer Kristina Vogel helfen möchte kann dies über ein von den Frankfurter Radsportlern eingerichtetes Spendenkonto bei der Sparkasse Oder-Spree tun.

IBAN: DE08170550503010209591

oder

BLZ: 17055050 ; Kontonummer: 3010209591

Zweck: Spenden für Kristina Vogel

Eine weitere Möglichkeit für Spenden gibt es bei der Crowdfunding-Plattform 99 Funken.  

https://www.99funken.de/staystrongkristina

 

Sendung: Antenne Brandenburg, 11.07.2018, 16:10 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg - 20. Juli 2018

+++ Das internationale Koyenuma-Beachvolleyball-Turnier startet in Wriezen +++ Veranstaltungstipps fürs Wochenende. Zum Beispiel: Matthias Reim in Müllrose +++ Immer weniger Kinder können sicher schwimmen. Deswegen startet am Brüssower See ein Schwimmkurs +++ Wanderserie Teil 4: Von Erkner nach Rüdersdorf +++ Eine aus dem Iran geflohene Christin erhält kein Asylrecht, weil das BAMF ihre Religiosität anzweifelt +++

Freibad in der Uckermark, in Brüssow lernen Kinder schwimmen während der Ferien
rbb/Katja Geulen

Badekurs am Brüssower See - Viele Kinder schwimmen schlecht

60 Prozent der Zehnjährigen können laut der DLRG nicht sicher schwimmen. Ein Grund dafür sind die anhaltenden Bäderschließungen. Am Brüssower See in der Uckermark werden nun drei Schwimmkurse angeboten - und die sind alle ausgebucht. Von Katja Geulen

Bild in groß
Bildunterschrift