verbrannter Klassenraum in Lessingschule
Audio: Nils Hagemann|Antenne Brandenburg|27.1.2020|16:40 Uhr | Bild: Nils Hagemann

Kriminalpolizei ermittelt in Neuberesinchen - Brandstiftung in Frankfurter Schule

Nach einem Brand an der Lessingschule im Frankfurter Ortsteil Neuberesinchen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Das Feuer war am Sonntagabend im Erdgeschoss in einem Fachraum ausgebrochen und hat einen hohen Sachschaden verursacht. Von Nils Hagemann

Das Feuer in einem Fachraum für Wirtschaft-Arbeit-Technik war bereits der zweite Vorfall an der Lessingschule an diesem Wochenende. Am Sanmstag wurden einige Scheiben eingeworfen. Dann geht am Sonntagabend der Feueralarm los.

Fast zeitgleich geht bei der Polizei ein Anruf ein, Jugendliche würden die Fenster der Schule einwerfen. Ein paar Minuten später wabert dichter Rauch aus einem Fenster der Grundschule in Neuberesinchen.

Brandschaden nach Feuer in Lessingschule 2
| Bild: Nils Hagemann

Schnelles Eingreifen verhinderte noch größeren Schaden

Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr, deren Wache in unmittelbarer Nähe liegt, konnte Schlimmeres verhindern. Niemand wurde verletzt und das Feuer beschränkte sich innerhalb der Schule auf einen Raum.

Schulleiter der Lessingschule
Bild: Nils Hagemann

Lessingschule ist immer wieder Ziel von Attacken

Schulleiter Ralf Unglaube ist enttäuscht, dass seine Schule immer wieder Ziel von Attacken wird. "Wir hatten es ja schon mehrmals, dass hier Scheiben eingeworfen wurden. In der Silvesternacht waren es sogar zehn Scheiben. Da kann man ja noch sagen, dass ist ein dummer Jungenstreich, aber das hier ist ja noch viel Schlimmer. Denn der Schaden dürfte mehrere Zehntausend Euro betragen, schätzt Unglaube.Um die Lessingschule herum, stehen nur wenige Gebäude, denn im einstigen Vorzeigewohnquartier in Neuberesinchen werden seit Jahren immer mehr Wonhblöcke abgerissen. Deshalb sind in der Nacht auch wenige potentielle Zeugen unterwegs. Der Schulhof ist die ganze Nacht für jeden zugänglich ist, sagt Schulleiter Unglaube.

zerbrochenes Glas in der Lessingschule
Bild: Nils Hagemann

Stadt als Schulträger muss Kosten tragen

Auch Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke (Die Linke) hat für die Täter kein Verständnis. Der Politiker der Linken hat sich bereits am Sonntagabend vor Ort selbst ein Bild gemacht. 
Auch am Tag danach sind die Wände mit Ruß bedeckt. Der Geruch des Brandes liegt noch in der Luft. 

Als Träger der Schule steht die Stadt Frankfurt (Oder) in der Verantwortung: " Wir müssen den Fachraum wieder in Stand setzen. Das wird sehr viel Geld kosten", sagt Oberbürgermeister René Wilke und fügt hinzu, dass so schnell wie möglich mit der Renovierung begonnen werden soll.

Eingeschmissene Scheiben Lessingschule
Bild: Nils Hagemann

Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung

Nach Sicherung und Auswertung erster Spuren sagte der Sprecher der Polizeidirektion-Ost, Roland Kamenz, dass aufgrund der aktuell vorliegenden Erkenntnisse die Kriminalpolizei nun unter anderem wegen schwerer Brandstiftung ermitteln würde.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Antenne Kompakt vom 21.09.2020 Daumennagel
rbb | Studio Frankfurt

21.September 2020

+++ Hundestaffeln suchen nach Wildschweinkadavern +++ Boxlegende Axel Schulz aus Frankfurt (Oder) zu 30 Jahre Land Brandenburg +++ Ostdeutsches Wirtschaftsforum in Bad Saarow +++ Vorgestellt: Ein Iranischer Kostümbildner am Theater Schwedt +++ Mordprozess um die Tötung einer Frau aus Erkner +++ Wie geht es den Tourismus-Unternehmen in Coronazeiten? +++

Bild in groß
Bildunterschrift