Nationalpark Unteres Odertal - Durchstich soll alten Arm der Oder wiederbeleben

Im Naturpark Unteres Odertal | Quelle: rbb/Moses Fendel
Bild: rbb/Moses Fendel

Im Nationalpark Unteres Odertal wird ein abgetrennte Wasser-Arm wieder an die Oder angeschlossen. Das teilte das dafür zuständige Umweltministerium des Landes mit. Die Nationalparkverwaltung setze damit ein weiteres Projekt aus dem Nationalparkplan um und verbessert die Entwicklungsbedingungen für besonders geschützten Lebensraum.

Bessere Bedingungen für Gewässer-Organismen

Bis ins 18. Jahrhundert schlängelte sich die Oder in mehreren Armen durch das Gebiet des heutigen Nationalparks. Mit dem Ausbau der Hohensaaten-Friedrichsthaler Wasserstraße wurde der Altarm "Langer Trog" südlich der Gemeinden Alt Galow und Stützkow im Landkreis Uckermark dann vor etwa 100 Jahren zugespült und abgetrennt.

Jetzt soll der Arm mit einem Durchstich wieder vollständig mit Wasser durchströmt werden. Dadurch entstehen eine neue Insel und bessere Biotope für Tiere und Pflanzen, so das Umweltministerium. Besonders wanderden Tierarten soll die Maßnahme zugutekommen. Auch solle damit einer zunehmenden Verlandung des Altarms entgegengewirkt werden, sagt Michael Voigt vom Nationalpark. "Mit dem Durchstich wollen wir mehr Strömung durchlassen, sodass sich das auch positiv für bestimmte Fischarten auswirkt. Dazu zählen zum Beispiel Rapfen oder Bitterling, sodass einfach bessere Bedingungen für Gewässer-Organismen vorhanden sind."

Parallel zu den Bauarbeiten sollen auch archäologische Untersuchungen erfolgen, da in dem Gebiet mit Baudenkmälern gerechnet wird. Ende Oktober soll das Projekt abgeschlossen sein.

Sendung: Antenne Brandenburg, 13.09.2021

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Endlich und schön, dass wieder renaturiert wird, fast so, wie es mal war.

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift