Digitales Projekt ausgezeichnet - Amadeu Antonio Preis 2021 in Eberswalde verliehen

Mi 24.11.21 | 16:45 Uhr
Die App Loulu hat den Amadeu Antonio Preis 2021 gewonnen.
Audio: Antenne Brandenburg | 24.11.2021 | Interview mit Peter Sauerbaum | Bild: Amadeu Antonio Stiftung

Das interaktive Theaterprojekt "Loulu" wurde mit dem Amadeu Antonio Preis 2021 ausgezeichnet. Das onlinetheater.live und das Theater HAU machen damit rechte Bewegungen im Netz sichtbar.

Mit dem Amadeu Antonio Preis 2021 wurden am Mittwoch in Eberswalde das onlinetheater.live und das Theater HAU (Hebbel am Ufer) in Berlin ausgezeichnet. Der mit 3.000 Euro dotierte Hauptpreis zeichnet die beiden Theater mit ihrem interaktiven Theaterprojekt "Loulu" aus. Entstanden ist daraus eine interaktive Smartphone-App, die Manipulationen so genannter "neurechter" Netzwerke erfahrbar macht.

Seit 2015 würdigt der Amadeu Antonio Preis alle zwei Jahre Künstlerinnen und Künstler und Gruppen aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Theater und Musik. Für die Ausschreibung 2021 waren über 250 Einreichungen eingegangen.

Per App rechte Bewegung nachvollziehen

Die Jury lobte in ihrer Entscheidung besonders das zeitgemäße und innovative Konzept sowie die abwechslungsreiche künstlerische Umsetzung von "Loulu".

Peter Sauerbaum, Teil der Jury und künstlerischen Leiter des Choriner Musiksommers, sagte dem rbb, dass Internetplattformen Keimzeilen der Radikalisierung seien. Das große App-Team aus Künstlerinnen und Künstlern, Schauspielerinnen und Schauspieler und Gamedesignerinnen und Gamedesignern habe die Jury sehr beeindruckt.

Die App "Loulu" kann über den Google Play Store oder den Apple Store kostenlos heruntergeladen werden. Sie ist das erste Kooperationsprojekt von onlinetheater.live und dem HAU.

 

Viele Einreichungen mit eigener Erfahrung

Der Preis wird von der Stadt Eberswalde und der Amadeu Antonio Stiftung ausgelobt und zeichnet Werke aus, die sich mit Rassismus und anderen Formen von Diskriminierung auseinandersetzen sowie für Menschenrechte und Diversität eintreten. Jurymitglied Peter Sauerbaum sagte dem rbb, dass unter den Bewerbungen auch viele mit Migrationshintergrund waren. Er erinnert an Amadeu Antonio, seinen gewaltsamen Tod und an die vielen weiteren Opfer rassistischer Gewalt in Deutschland und setzt damit ein Zeichen für eine offene, inklusive und demokratische Gesellschaft.

Ausstellung in Eberswalde zum Publikumspreis für die Amadeu Antonio Preis 2021.

Eberswalderinnen und Eberswalder bestimmen mit

Dabei gibt es in diesem Jahr neben dem Jurypreis erstmals auch einen Publikumspreis, über dessen Gewinner in der Eberswalder Stadtbibliothek die Bürgerinnen und Bürger bis Dienstag abstimmen konnten. Insgesamt gibt es zehn Nominierungen für den mit 2.000 Euro dotierten Publikumspreis. Die offizielle Preisverleihung findet am 29.November statt, da wird auch der Gewinner des Publikumspreises offiziell von der Stadt Eberswalde bekannt gegeben.

Die Ausstellung der Nominierten für den Publikumspreis ist noch bis zum 30. November 2021 in der Stadtbibliothek Eberswalde zu sehen.

Sendung: Antenne Brandenburg, Antenne am Nachmittag, 24.11.2021, 14:10

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift