Krankenhaus Märkisch-Oderland - Klinikchef klagt über großen Krankenstand

Do 20.01.22 | 17:49 Uhr
  2
Symbolbild. (Quelle: Sebastian Gollnw/dpa)
Audio: Antenne Brandenburg | 20.01.2022 | Steffen König | Bild: Sebastian Gollnw/dpa

In vielen Unternehmen ist der Krankenstand wegen positiver Corona-Tests oder Quarantäne aktuell ungewöhnlich hoch. Auch im Krankenhaus Märkisch-Oderland in Strausberg sind viele Mitarbeiter ausgefallen. Derzeit fehlt etwa 15 Prozent des medizinischen Personals - der weitaus größte Teil allerdings nicht Corona, sagte der Ärztliche Direktor Steffen König dem rbb. "Ein so großes Problem ist wirklich, das auch andere Erkrankungen momentan zu Arbeitsausfällen führen. Und das muss man am Ende zusammenrechnen, dann sind wir bei ungefähr 50 Leuten, die uns momentan fehlen. Es macht uns natürlich zunehmend Probleme, wenn Mitarbeiter zu Hause bleiben müssen, weil sie beispielsweise ihre Kinder betreuen müssen", so König.

Chirurgie Wriezen geschlossen

Man habe die Situation einigermaßen im Griff und musste aus Krankheitsgründen bislag nur eine große Stationen schließen. "Wie das in sich in den nächsten Tagen weiter entwickeln wird, ist schwer vorauszusehen", so der Ärztliche Direktor weiter.

Bei der geschlossenen Station handelt es sich um eine Abteilung der Chirurgie in Wriezen. Die Patienten sind nun auf andere Stationen verteilt worden. Nicht dringend notwendige Operationen werden verschoben.

Sendung: Antenne Brandenburg, 20.01.2022, 17:30 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Lieber @rbb: "Klinikchef klagt über großen Krankenstadt" Vielleicht könnten Sie den Tippfehler in der Überschrift korrigieren?

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift