Kinder-Projekte zur Unterstützung gesucht - Amateur-Mannschaften kicken zu Jahresbeginn in Frankfurt für den guten Zweck

Mo 21.11.22 | 11:16 Uhr
Ein Ball liegt im Netz eines Tores beim Hallenfußball (Bild: IMAGO/Beautiful Sports)
Audio: Antenne Brandenburg | 21.11.2022 | Organisator Steffen Klaus | Bild: IMAGO/Beautiful Sports

Eine private Initiative organisiert für ab dem 6. Januar in Frankfurt (Oder) eine Benefiz-Fußballturnier. Daran nehmen zahlreiche Traditionsmannschaften aus Frankfurt und Umgebung, wie der Sportverein aus Müllrose (Oder-Spree) oder der FC Schwedt 02 (Uckermark), teil.

Projekte werden gesucht

Es ist bereits das 11. Turnier dieser Art, welches Leiter Steffen Klaus organisiert. Alle Spieler, die antreten, sind älter als 40 Jahre. Die gesammelten Spenden gehen an ein Projekt in der Region. Dafür wird noch ein passendes Projekt gesucht, sagt Klaus. "Am liebsten natürlich Kinder-Projekte und auch solche, die sonst nicht so im Fokus stehen." Interessierte können sich mit einer Kurzbeschreibung an die Organisation wenden [www.facebook.de].

Bei den vergangenen Ausgaben sind jeweils mehrere tausend Euro zusammengekommen. So wurde in den vergangenen Jahren etwa ein Piraten-Camp am Helenesee, die Fanfarengarde, der Hohenwalder Feuerwehrnachwuchs oder die Lebenshilfe unterstützt. "Es ist ein bisschen Taschengeld, mit dem man die ein oder andere Anschaffung machen kann, wie Spielgeräte oder Renovierungen", so Klaus weiter.

Sendung: Antenne Brandenburg, 21.11.2022

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift