Bestes Wetter beim Helene Beach Festival 2019 (Quelle: rbb/Alexander Wolk)
Video: Brandenburg Aktuell | 25.07.2015 | Phil Beng | Bild: rbb/Alexander Wolk

25 Tausend Besucher - Stimmung beim Helene Beach Festival

Sonne, Strand und Musik. Von Donnerstag bis Sonntag steigt zum neunten Mal das Helene Beach Festival. Pretty Pink und Marika Rossa mixen elektronische Beats. Kontra K wird rappt und sorgt zusammen mit über hundert weiteren Künstlern für viel Tanzbares von Elektro bis Hiphop. 25 Tausend Tickets sind verkauft worden, das Festival ist wie immer ausverkauft.

Sonne, Strand und Musik. Von Donnerstag bis Sonntag steigt zum neunten Mal das Helene Beach Festival. Pretty Pink und Marika Rossa mixen elektronische Beats. Kontra K rappt und sorgt zusammen mit über hundert weiteren Künstlern für viel Tanzbares von Elektro bis Hiphop.

Ohne Kontrolle keine Ekstase

Schon am Mittwoch abend waren viele Besucher zum Festival-Auftakt bei der Ankerparty angereist. Allerdings mussten sie fast zwei Stunden warten, bis sie auf das Gelände durften, auch weil Polizei und Sicherheitsdienst die Besucher kontrollieren. Glasflaschen, pfandfreie Dosen und leicht entflammbare Gegenstände wie Shishas oder große Musikanlagen dürften nicht mit aufs Festivalgelände genommen werden, erklärt ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes.

Auf Brandenburgs größtem Musikfestival wird auf acht Bühnen gesungen, gemixt, gerappt. Aber Bühnenchef Jogi Kappel sieht dem Trubel gelassen entgegen: „Es kann etwas wirbeliger werden, wenn die Künstler eigenes Equipment mitbringen, was in kurzer Zeit aufgebaut werden muss, damit es spielbereit ist. Dann muss der Künstler auf die Bühne, Soundcheck, dann wird der nächste Künstler raufgeschoben. Da ist dann schon viel Aktivität.“

Volles Haus bei voller Hitze

Das Festival ist mit 25 000 Tickets ausverkauft. Allerdings warnen die Veranstalter auf Facebook davor, Tickets aus zwiespältigen Quellen zu erwerben. Es seien Fälschungen im Umlauf. Einzig gültig sind Tickets aus dem festivaleigenen Shop.  Mit Lydias Ticket ist alles in Ordnung. Sie ist aus Berlin angereist und harkt grade noch Tannenzapfen weg, wo sie ihr Zelt aufstellen will: "Wir haben ganz viel Deko mit, Lampions, Leuchtschilder und so. Wenn dann alles aufgebaut ist und man das erste Bier aufmacht, dann ist Erholung pur." Auch das Wetter spielt bisher mit. Mindestens 30 Grad sind vorausgesagt, allerdings mit Hitzegewittern am Wochenende. Hoffentlich werden die Lydias Laune nicht verderben.

Voller Campingplatz auf dem Helene Beach Festival (Quelle: rbb/Alexander Wolk)

Bratwurst und Waldbrand

Aber das tolle Strandwetter hat auch seine Schattenseiten. "Man muss schon aufpassen. Ein warmes Bier unter der Sonne drückt schon mehr als eines abends im Garten", gibt Festivalbesucher Max aus Magdeburg zu Bedenken. Auch Grillen ist in der prallen Hitze nicht ohne. Henrike aus Gießen will aufs Fleischbrutzeln aber nicht verzichten. "Ohne Grillen ist es langweilig. Das gehört einfach dazu, gerade bei dem Wetter." Zum Glück gibt es ausgewiesene Grillplätze.

Außerdem sind 150 Feuerwehrleute im Einsatz. Die wollen Gäste schon am Eingang für Brandgefahr sensibilisieren, erklärt Helmut Otto, Leiter der Frankfurter Berufsfeuerwehr. Er vertraut auf das Brandschutzkonzept, das er und seine Kollegen entworfen haben: "Wir führen verstärkt Wachdienste, Kontrolldienste und Streifendienste durch. Jeder ist für alles verantwortlich, hat ein offenes Auge, ein offenes Ohr auch für die Polizei. Insofern ist jederzeit eine Früherkennung von Gefahren gewährleistet." Na dann kann ja nichts mehr schiefgehen und das ausverkaufte Festival kann losgehen.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild in groß
Bildunterschrift