Cassio und Andrea Redling beim Auftritt vor Seniorenheim Altlandsberg
Audio: Antenne Brandenburg | 22.06.2020 | Autor: Michel Nowak | Bild: rbb

Tango gegen den Alltagstrott - Turniertanzpaar hilft Brandenburger Senioren durch Corona-Zeit

Augrund der Corona-Pandemie konnte das Turniertanzpaar Redlich weder Kurse geben noch bei Wettbewerben antreten. Die Zwangspause nutzen sie um ehrenamtlich für die Bewohner von Seniorenheimen zu tanzen. Von Michel Nowak und Tony Schönberg

In einem Wohnwagen vor dem Seniorenheim in Altlandsberg (Märkisch-Oderland) laufen für Andrea und Cassio Redlich die letzten Vorbereitungen für ihren Auftritt. Die beiden machen sich die Haare zurecht und ziehen die elegante Abendgarderobe an, bevor es für das Tanzpaar auf die improvisierte Bühne direkt vor dem Heim geht.

Mit Tango gegen den Alltagstrott

Dort warten schon knapp 30 Bewohner auf Stühlen und Rollatoren gespannt auf die Showeinlage. Dann schweben die Redlichs vor den Senioren zum Schlager "Tanze mit mir in den Morgen" von Gerhard Wendland über das Pflaster. Sie im azurblauen Ballkleid mit fliegenden Schleiern, er mit schwarzer Weste, Fliege und Rose zwischen den Zähnen. Mit einem bunten Musik-Medley vertanzt das Duo die Geschichte vom hässlichen Entlein, das sich zum schönen Schwan verwandelt. Nach einer halben Stunde ist der Auftritt geschafft.

Das Publikum ist begeistert. Es wird geklatscht, gejohlt und mit Tüchern gewunken. Und auch die Redlichs freuen sich über die strahlenden Gesichter. Noch außer Atem, aber mit breitem Lächeln sagt Cassio Redlich: "Es ist immer anstrengend, aber ich weiß, dass ich gleich eine kalte Cola kriege. Ansonsten war es wunderschön."

Kontakte auf dem Campingplatz geknüpft

Eigentlich sind die Redlichs Turniertänzer und aktuell Vize-Landesmeister im Standard und Latein. Ihren Hauptwohnsitz haben sie zwar in Schöneiche (Oder-Spree), doch die meiste Zeit verbringt das Ehepaar in ihrem Wohnwagen auf einem Campingplatz in Grünheide. Dort kamen auch Kontakte zu Altenheimen zustande, in denen sie fortan regelmäßig "Tanzkurse im Sitzen" angeboten haben.

Durch die Corona-Pandemie mussten die Kurse in den vergangenen Wochen ausfallen und auch Wettkampf-Tanz war nicht mehr möglich. Darum nutzen die Redlichs die Zwangspause, um Senioren den besuchsarmen Corona-Alltag seit April etwas zu versüßen.

Cassio Redlich auf altem Foto bei DDR-TurnierAlte Aufnahme von Cassio Redlich bei einem DDR-Tanzturnier

Reise ins Ungewisse

Fast 30 Pflegeheime in verschiedenen Brandenburger Landkreisen und auch in Mecklenburg-Vorpommern haben die beiden mittlerweile bereits besucht. Für Andrea Redlich ist jeder Auftritt immer wieder eine Herausforderung, da vorher nie klar ist, wie die Tanzfläche geschaffen sein wird. "Es ist immer ungewiss, wie viel Platz wir haben oder der Boden aussieht. Sind es nur vier mal vier Meter oder ist es eine riesige Fläche?"

Alte Leidenschaft, neu entdeckt

Zum Tanzen ist Andrea Redlich durch ihren heutigen Mann gekommen. Cassio Redlich war DDR-Jugendmeister im Standard und Latein. Dann aber hörte er mit dem Sport auf und wurde Polizist. Erst seit einigen Jahren ist das Tanzen wieder sein großes Hobby. Davon ließ sich dann auch seine Partnerin anstecken. Seitdem legen die beiden Anfang Fünfzigjährigen gemeinsam die Sohle aufs Parkett.

Fortsetzung trotz Schicksalsschlag

Nun muss Cassio Redlich aber erneut pausieren. Der Auftritt in Altlandsberg war vorerst der letzte, denn vor kurzem erhielt er die Diagnose Prostata-Krebs. Für ihn aber kein Grund sich aufzugeben. "Ob ich jammere oder jubele: Dadurch werde ich nicht einen Tag länger leben. Man muss den Moment leben und auch genießen."

Die Operation hat er inzwischen gut überstanden. Nach der Krebsbehandlung will und wird das Tanzpaar also ganz sicher wieder auftreten, auch vor Brandenburgs Seniorenheimen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 22.06.2020, 12:12 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Antenne Kompakt vom 10.07.2020
rbb | Studio Frankfurt (Oder)

Themen im Antenne-Programm aus und für Ostbrandenburg - 10.07.2020

+++Wassertests vor verspäteter Eröffnung der neuen Badesaison +++ Umweltministerium prüft Herdenschutzhunde-Training vor Wolfsrissen +++ DRK in Nöten - keine Bezahlung für Extra-Dienste in Corona-Zeiten +++Service: Flug gestrichen - Rückerstattungen lassen auf sich warten +++ Ferien-Ausflugs-Tipp: Abseilen von der F60 +++ Service: neuer Bußgeldkatalog außer Kraft - was Sie jetzt wissen müssen +++

Bild in groß
Bildunterschrift