Wendemanöver missglückt - Mann bei Bootsausflug auf dem Oberuckersee tödlich verunglückt

Di 17.05.22 | 14:13 Uhr
Oberuckersee ( Uckermark ) Land Brandenburg (Quelle: dpa)
Bild: dpa

Bei einem Bootsausflug ist ein 56-Jähriger auf dem Oberuckersee in der Uckermark ins Wasser gefallen und gestorben. Rettungskräfte bargen den Mann, Versuche zur Wiederbelebung seien gescheitert, teilte die Polizei in Frankfurt (Oder) am Dienstag mit.

Mann ging entkräftet unter

Der Unfall hatte sich am Montagabend bei Warnitz ereignet, als der Mann und seine 55 Jahre alte Begleiterin ihre Bootsposition verändern wollten. Dabei ging der Mann über Bord und versuchte vergeblich, ins Boot zurück zu gelangen. Daraufhin stieg auch die Frau ins Wasser und versuchte, zu helfen. Schließlich verließen den Mann jedoch offensichtlich die Kräfte, so dass er unterging.

Laut Staatsanwaltschaft muss der Mann jetzt obduziert werden, damit die Todesursache festgestellt werden kann. Momentan gehen die Ermittler von einem Unglücksfall aus.

Sendung: Antenne Brandenburg, 17.05.2022, 14:30 Uhr

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift