Bernau - Der alte Bürgermeister ist auch der Neue

So 19.06.22 | 20:11 Uhr
André Stahl. (Foto: Annette Riedl/dpa)
Bild: Annette Riedl/dpa

André Stahl (Die Linke) bleibt Bürgermeister der Speckgürtelstadt Bernau (Barnim) bei Berlin. Nach Auszählung aller 59 Wahlbezirke konnte Stahl 64,2 Prozent der abgegebenen Stimmen auf sich vereinigen, wie die Stadt auf ihrer Homepage [bernau.de] mitteilte.

Seine Mitanwärter bei der Bürgermeisterwahl landeten stimmenmäßig abgeschlagen auf den Plätzen. Dabei holte Anette Kluth (BVB/Freie Wähler) 29,4 Prozent. SPD-Mann Lars Stepniak-Bockelmann konnte 3,4 Prozent auf sich vereinigen. Mit 1,8 Prozent belegt Markus Brendel (Basis) den vierten Platz. Fünfter wurde Mario Schlauß (Die Partei) mit 1,2 Prozent.

Die Wahlbeteiligung lag bei 44,3 Prozent. Somit hat Stahl auch das notwenige Quorum von 15 Prozent erreicht. Dieses lag bei mehr als 5.300 Stimmen. Der Linkspolitiker holte insgesamt knapp 10.110 Stimmen.

Damit ist Stahl für die kommenden acht Jahre als Bürgermeister von Bernau gewählt und kann in eine zweite Amtszeit starten.

Sendung: Antenne Brandenburg, 19.06.2022, 21 Uhr

Nächster Artikel

Bild in groß
Bildunterschrift