Lichtspielhaus der Jugend altes Kino in Frankfurt(Oder)
Audio: Antenne Brandenburg | 17.07.2019 | Autor: Achim Hippel | Bild: rbb/Achim Hippel

Denkmalschutz - Frankfurts altes Lichtspieltheater soll zum Kunstmuseum werden

Der Verfall hat ein Ende. Vor einem halben Jahr hat die Stadt Frankfurt das zentral gelegene "Lichtspieltheater der Jugend" gekauft. Jetzt wird das alte Kino saniert und umgebaut. Es soll ein Kunstmuseum werden. Doch geht das überhaupt? Von Achim Hippel  

Plötzlich ist wieder Leben im alten Lichtspieltheater der Jugend. Handwerker entfernen Putz und Farbreste. Das alte Kino im Zentrum von Frankfurt wird saniert und umgebaut. Hier soll in Zukunft das in Cottbus und Frankfurt ansässige Brandenburgische Landesmuseum für Moderne Kunst Ausstellungsräume erhalten.

Doch die denkmalgeschützten Teile wie Stuck, Türen oder Beleuchtung müssen die Handwerker in Ruhe lassen. "Wir sind natürlich bestrebt, dass die alte Leuchauftschrift 'Lichtspieltheater der Jugend', nach Möglichkeit erhalten bleibt. Sie stammt noch aus der Umbauzeit des Gebäudes in den 50er Jahren", sagt Denkmalschützer Ulrich-Christian Dinse. Auch den Anbau weiterer Ausstellungsräume hält Dinse für möglich. Noch sei vieles Verhandlungssache.

Lichtspielhaus der Jugend altes Kino in Frankfurt(Oder)
| Bild: rbb/Achim Hippel

Tageslicht durch alte Fensteröffnungen

Von außen wird sich also wenig verändern. Innen dagegen soll ein Museum für moderne Kunst entstehen. Der große Kinosaal mit einst über 800 Sitzplätzen könnte sogar wieder Tageslicht erhalten. Schließlich wurde er ursprünglich, um 1910, als Veranstaltungs- und Restaurationssaal der Ostquell-Brauerei erbaut. "In den Wandflächen innerhalb der Stuckierung waren früher die Fenster, die man eben für einen Festsaal brauchte, und die dann geschlossen wurden für den Kinogebrauch. Die könnte man theoretisch wieder öffnen."  

Lichtspielhaus der Jugend altes Kino in Frankfurt(Oder)
| Bild: rbb/Achim Hippel

Kulturstätte und Begegnungsort

Viele Frankfurterinnen und Frankfurter sind erleichtert, dass das Gebäude nicht weiter Schaden nimmt. 1998 wurde das Haus komplett geschlossen. Die Historiklerin Magdalena Abraham-Dieffenbach bezeichnet es als schönstes Kino der Grenzregion. Und nicht nur das: "Das war eine Kulturstätte und ein Begegnunsort", sagt sie. "Hier wurden nicht nur Filme gezeigt, hier haben sich die Brigaden getroffen an den Abenden und haben die Kulturarbeit hier gemacht." 

Lichtspielhaus der Jugend altes Kino in Frankfurt(Oder)
Bild: rbb/Achim Hippel

Öffentliche Führungen im September

An diese Geschichte soll die neue Einrichtung nun anknüpfen. Sie könnte sogar landesweit von Bedeutung sein, auch wenn die konkreten Umbaupläne erst noch entwickelt werden müssen.  Wenn Sie noch einmal das Kino besichtigen wollen: Am 8. September, zum Tag des Offenen Denkmals, wird es öffentliche Führungen geben.

Beitrag von Achim Hippel

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren