Gebäude von Amts- und Landesgericht in Frankfurt an der Oder (Quelle: imago/Bernd Friedel),
Video: rbb24 | 10.10.2018 | Bild: imago/Bernd Friedel

Prozess um Angriff im Lenné-Park - Drei Jahre Haft nach Messerattacke in Frankfurt (Oder)

Das Amtsgericht Frankfurt (Oder) hat am Mittwoch zwei Pakistaner verurteilt, die an einer Messerstecherei im Stadtzentrum beteiligt waren.

Der Haupttäter muss für drei Jahre ins Gefängnis. Sein Komplize bekam eine Bewährungsstrafe. Bei dem Vorfall Mitte Mai war im Frankfurter Lenné-Park im Streit ein Kenianer niedergestochen worden.

Das Gericht folgte mit den Urteilen den Anträgen des Staatsanwaltes. Er hob in seinem Plädoyer hervor, auch eine präventive Aufgabe zu haben: Zahlreiche Straftaten im Stadtzentrum hätten in den letzten Monaten zur Verunsicherung in der Bevölkerung geführt. Der Rechtsstaat sei aber in keiner Weise bereit, zurückzuweichen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 10.10.2018, 13:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    "Er hob in seinem Plädoyer hervor, auch eine präventive Aufgabe zu haben: Zahlreiche Straftaten im Stadtzentrum hätten in den letzten Monaten zur Verunsicherung in der Bevölkerung geführt. Der Rechtsstaat sei aber in keiner Weise bereit, zurückzuweichen."

    Dieses "aber" im letzten Satz macht mir irgendwie Angst, denn es beschreibt eine allgemeine Verunsicherung und gefühlte Fehleinschätzungen seitens einer neudeutschen Gerichtsbarkeit.
    Richtig wäre es, dieses "aber" mit einem "selbstverständlich" zu ersetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus Frankfurt(Oder) für Ostbrandenburg - 16. Oktober 2019

+++ Hausexplosion in Wegendorf-Märkisch Oderland +++ Windkraftgegner im Schlaubetal +++ 30 Jahre Mauerfall-regionale Ereignisse vor 30 Jahren +++ Geschäftsführer vom Demeterdorf Brodowin für Ceres-Award nominiert +++ Apotheken zu Medikamentenverfügbarkeit - nachgefragt ++++