Eine Bisamratte schwimmt mit ihrem Nachwuchs im Havelkanal in Oranienburg. (Quelle: dpa/Settnik)
Bild: dpa/Settnik

Verbände warnen - Bisamrattenplage im Oderbruch befürchtet

An der Oder könnte der Hochwasserschutz wegen Bisamratten in Gefahr sein. Darauf verweisen der Gewässer- und Deichverband Oderbruch und der Brandenburger Landesbauernverband, wie die dpa am Dienstag berichtet. Der Gewässer- und Deichverband habe bereits rund 500 Schadstellen in den Wasserbauwerken aufgelistet, sagte der Geschäftsführer des Gewässer- udn Deichverbands, Martin Porath. Die Deiche seien in ihrer Standsicherheit gefährdet.

Verursacher sollen die aus Nordamerika stammenden Bisams sein. Sie sind die größte lebende Art der Wühlmäuse, die in den Deichen Röhren und Höhlen bauen. Die Tierart vermehrt sich stark. Sie wird in Deutschland seit Jahren von speziell ausgebildeten Jägern mit Fallen gefangen und getötet.

3.000 getötete Bisams 2018

In Brandenburg erlegten die neun Spezialisten im vergangenen Jahr fast 3.000 Bisams. Bisher galten die Tiere als Schädlinge, die uneingeschränkt getötet werden dürfen. Seit Juli dieses Jahres unterliegen sie nach einer Verordnung des Umweltministeriums allerdings dem Landesjagdrecht.

Sie dürfen aufgrund des darin vorgeschriebenen Mutterschutzes nicht erlegt werden, während sie Junge aufziehen. Bisams bekommen drei- bis viermal im Jahr Nachwuchs. Der Landesjagdverband fordert nun eine Ausnahmeregelung, um den Mutterschutz zumindest an Hochwasserschutzanlagen aufzuheben und wieder ganzjährig Fallen stellen zu können.

Bisams sind bekannter unter dem Namen Bisamratte. Zoologisch gehören die Nagetiere aber nicht zu den Ratten, sondern zu den Wühlmäusen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 10.09.2019, 7:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus Frankfurt(Oder) für Ostbrandenburg - 20. September 2019

+++ 100 Jahre Volkshochschule in Frankfurt (Oder) +++ Erstes Saisonspiel für die Basketballer des SSV LOK Bernau +++ Wie wird er aussehen, der Wald der Zukunft +++ Vor der Bürgermeister-Stichwahl in Werneuchen +++ Klimaschutz-Demos in Ostbrandenburg +++

Aus Frankfurt(Oder) für Ostbrandenburg - 18. September 2019

+++vor der Bürgermeister-Stichwahl in Schönefeld+++Sanddorn-die bedrohte Frucht?+++polnische Arbeitnehmer in Berlin und Brandenburg+++Cannabisbesitz-ein Fall für's Bundesverfassungsgericht?-ein Richter in Bernau setzt sich für Legalisierung ein+++