07.09.2019, Brandenburg, Eisenhüttenstadt: Beamte der Spurensicherung stehen auf einer Kanalbrücke. Nach einer Explosion ist ein unbekannter Mann tot aufgefunden worden (Quelle: dpa/Thomas Reinke)
Bild: dpa/Thomas Reinke

Kriminalpolizei ermittelt - Mann nach Explosion tot in Eisenhüttenstadt gefunden

Nach einer Explosion ist in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) ein unbekannter Mann tot aufgefunden worden. Die Rettungsleitstelle der Feuerwehr habe die Polizei am Samstagmorgen gegen 3.30 Uhr über einen explosionsartigen Knall informiert, sagte der Sprecher des Polizeipräsidiums, Torsten Herbst. Zuerst hatte die "Märkische Oderzeitung" berichtet.

Beamte hätten an einer Kanalbrücke eine tote männliche Person aufgefunden, berichtete Herbst. Es handelt sich laut Polizeiangaben um einen 39-jährigen Mann aus Eisenhüttenstadt.

Außerdem fanden die Beamten auf der Brücke ein Fahrrad und einen Rucksack. Die Kriminalpolizei habe Ermittlungen wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen, sagte Herbst. Zur Unterstützung der Polizei war auch ein Hubschrauber im Einsatz. 

Für die Zeit des Polizeieinsatzes blieb die Beeskower Straße zwischen Kreuzung Beeskower Straße/Karl-Marx-Straße und der Fährstraße voll gesperrt.

Sendung: Antenne Brandenburg, 07.09.2019

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren