Der Sonnenaufgang scheint am frühen Morgen durch die Äste von Bäumen auf einer Wiese am deutsch-polnischen Grenzfluss Oder am Rande des Oderbruchs im Landkreis Märkisch-Oderland. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
Bild: dpa/Patrick Pleul

Anhaltende Trockenheit - Märkisch-Oderland verbietet Wasserentnahme aus Flüssen und Seen

Wegen anhaltender Trockenheit hat Märkisch-Oderland es verboten, Wasser aus Flüssen und Seen im Landkreis zu schöpfen. Das teilte der Landkreis am Freitag mit. Das Verbot sieht allerdings zwei Ausnahmen vor: Für nicht gewerbliche Zwecke dürfen Anwohner und Besucher nach wie vor höchstens zehn Liter pro Tag entnehmen. Außerdem kann die Feuerwehr weiter Wasser zum Löschen schöpfen.

Viel Sonne, wenig Regen

Wegen der Trockenheit in den vergangenen Jahren und weil auch in Zukunft hohe Temperaturen und wenig Regen zu erwarten sei, seien die Gewässer "in hohem Maße schutzbedürftig", hieß es in einer Mitteilung des Landkreises. Viel Verdunstung und sinkende Pegelstände gefährdeten den Wasserhaushalt. Wie der Landkreis weiter mitteilte, gilt das Entnahmeverbot auf unbestimmte Zeit, da nicht absehbar sei "wann sich die Witterungslage entspannt".

Die anhaltende Trockenheit macht sich auch in anderen Landkreisen bemerkbar. So haben der Barnim und die Uckermark auch schon Entnahmeverbote erlassen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 03.07.2020, 12:30 Uhr.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    ,, die Feuerwehr kann weiter Wasser zum Löschen schöpfen " = na dann los, Eimerkette - die neue Löschtechnik der Gegenwart..

Das könnte Sie auch interessieren

Klamottenhändler auf dem Basar in Slubice
rbb

Nach Corona-Ausbruch - Basare in Słubice wieder geöffnet

Wegen mehrerer Corona-Fälle mussten in der vergangenen Woche drei Basare im polnischen Słubice schließen. Nach Hunderten von Tests haben einige Händler die Arbeit wieder aufgenommen. Viel los ist allerdings noch nicht. Von Agata Horbacz