Piloten-Anwärter der Bundespolizei Flugübungen Hubschrauber Brandenburg 2
Audio: Antenne Brandenburg | 24.09.2020 Marie Stumpf | Bild: Marie Stumpf/rbb

Hubschrauber über Brandenburg - Piloten-Anwärter der Bundespolizei üben am Stützpunkt Blumberg

Beim Stützpunkt der Bundespolizei in Blumberg sind am Mittwochnachmittag die Auszubildenden der Polizei-Fliegerschule von Sankt Augustin bei Bonn gelandet. Sie machen hier Station während einer mehrtägigen Flugübung. Von Marie Stumpf

In einem eleganten Bogen kreisen die neun Hubschrauber über dem Landeplatz in Blumberg (Gemeinde Ahrensfelde, Barnim). In einem von ihnen sitzt der 22-jährige Polizeikommissar Benno Kubisch. Er ist einer von 21 Auszubildenden des diesjährigen Piloten-Lehrgangs. Rund 190 Flugstunden hat er bereits absolviert.

Das Bürofenster einen Kilometer über der Erde

Das Fliegen ist für Kubisch ein absoluter Traumjob: "Es ist die Möglichkeit aus einem Bürofenster zu schauen, das in einem Kilometer Höhe liegt. Die Aussicht ist immer wieder eine Genugtuung."

Sein Können muss er nun unter Beweis stellen. Bei der fünftägigen Flugübung mit Stopps unter anderem in Blumberg, Bautzen und auf Rügen sollen die Schüler Formationen trainieren. "Bei Formationsflügen kommt es darauf an, den Blickkontakt zu dem vorausfliegenden Hubschrauber zu halten, um die Abstände einzuhalten", erklärt Benno Kubisch. "Wenn man da den Bruchteil einer Sekunde verliert, kommt man ihm gefährlich nah. Das ist gerade am Anfang noch sehr schwer einzuschätzen."

Am Donnerstag wollen die zukünftigen Piloten in Bautzen in Sachsen landen. Am Freitag werden sie dann wieder in Sankt Augustin in Nordrhein-Westfalen erwartet.

Flugübungen in unbekanntem Terrain

Zusätzlich sollen Benno Kubisch und seine Kollegen bei der Übung die erlernten Flugfähigkeiten in fremden Lufträumen erproben, außerhalb von Sankt Augustin. "In einer Woche werden wir auch nochmal ins Gebirge fliegen. Dort werden alle Schüler zwei Wochen lang bis 3.000 Meter hoch Flugübungen begehen", erklärt Fluglehrer Dominik Henze.

Beide Flugübungen sind fester Bestandteil der zweijährigen Ausbildung zum Hubschrauber-Piloten. Zuvor werden die Anwärter unter anderem in der Navigation, polizeitaktischen Manövern und Luftrecht geschult. Anschließend legen sie eine theoretische und eine praktische Prüfung ab, bevor die Flugübungen beginnen.

Piloten-Anwärter der Bundespolizei Flugübungen Hubschrauber Brandenburg 2Fliegerstaffel der Polizei-Azubis in Blumberg

Online-Seminare wegen Corona

Wegen Corona musste die theoretische Ausbildung in diesem Jahr teilweise über Online-Plattformen und –seminare stattfinden. Flugübungen wurden nur in Kleingruppen und unter besonderen Vorkehrungen absolviert. "So sind wir ganz gut im zeitlichen Programm", sagt Henze.

Im Oktober werden die 21 Auszubildenden des diesjährigen Lehrgangs ihre Lizenz erhalten. Benno Kubisch wird danach dem Stützpunkt Blumberg zugeteilt. Neben der Hundertschaft sitzt dort eine der Fliegerstaffeln der Bundespolizei mit insgesamt 120 Mitarbeitern.

Von der Katastrophenhilfe bis zur Jagd nach Verbrechern

Piloten der Bundespolizei unterstützen unter anderem bei der Suche nach Vermissten und Straftätern oder helfen bei Katastrophen wie Waldbränden und Hochwasser - alles aus der Luft. Dazu befördern sie Staatsgäste oder bringen Polizeitruppen zu Großeinsätzen. Sie führen sogenannte Bahnüberwachungsflüge durch, um die Sicherheit auf den Bahnstrecken zu gewährleisten, und sorgen für den Schutz der deutschen Grenzen, etwa an der Ost- und Nordsee in Zusammenarbeit mit den Schiffen der Küstenwache. Auch Einsätze im Ausland sind möglich, wenn auch selten. Unter anderem sind sie dort für die europäische Agentur für die Grenz- und Küstenwache Frontex im Einsatz.

Sendung: Antenne Brandenburg, 24.09.2020, 14:10 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Icke hatte mich schon bewundert über den vermehrten Flugbetrieb.... Hm, bin erst vor ein paar Wochen dort mit dem Radl lang. So ein Hubschraubern ist schon imposant. Meine Hochachtung an alle welche solch ein Fluggerät beherrschen!!!

Das könnte Sie auch interessieren

Windpark nahe Bernau, Foto: imago images / Eibner
imago images / Eibner

Bernau in Barnim - Gegenwind aus Brandenburg für Berliner Windpark

In der Nähe von Bernau entsteht derzeit ein Windpark, der rund 30.000 Kunden der Stadtwerke Berlin mit Ökostrom versorgen soll. Doch beim Bau sei man unterhalb den Möglichkeiten geblieben, heißt es. Denn vor Ort lehnen viele größere Windräder ab. Von Birgit Raddatz

AB AN kompakt FFO 102220
rbb/Studio Frankfurt (Oder)

Aus dem Studio Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg - 22. Oktober 2020

+++ Pestizide auf Feldern +++ Eröffnung der European New School of Digital Studies +++ Windpark bei Bernau - Ökostrom für 31.000 Berliner Haushalte +++ Tesla - Entlassung und weniger Information +++ Besuch des Wettermuseums Lindenberg bei Beeskow +++ Polen ist jetzt Risikogebiet +++