Polizei Fahrzeug Frankfurt (Oder)
Bild: Tony Schönberg/ rbb

26 hochpreisige Fahrzeuge gestohlen - Brandenburger Polizei fasst Autoschieber-Bande

Ermittlern des Landeskriminalamtes Brandenburg ist ein Schlag gegen eine Autoschieber-Bande gelungen. Wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) und das Polizeipräsidium Potsdam am Montag in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten, hat die Brandenburger Polizei in einem Großeinsatz in der vergangenen Woche drei mutmaßliche Autodiebe gefasst. Ihnen wird schwerer Bandendiebstahl von Kraftfahrzeugen vorgeworfen.

Auf frischer Tat ertappt

Die Männer sollen zu einer mehrköpfigen Bande aus Belarus (Weißrussland) gehören. Laut Polizei wurde das Trio auf der Autobahn 12 festgenommen, nachdem es kurz zuvor einen hochwertigen SUV entwendet hatte und mit diesem auf dem Weg Richtung polnische Grenze fuhr.

Zwei der Festgenommenen waren sogenannte Pilotfahrer - vorausfahrende Bandenmitglieder, die den Fahrer des gestohlenen Fahrzeugs vor Polizeikontrollen warnen sollten. Die dritte Person fuhr den gestohlenen Wagen, versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen und verursachte dabei einen Unfall, hieß es.

Straftaten in mehreren Landkreisen

Gegen die Beschuldigten im Alter zwischen 20 und 24 Jahren erließ das Amtsgericht Fürstenwalde (Oder-Spree) inzwischen Haftbefehl.

Nach jetzigem Ermittlungsstand ist die Diebesbande für den Diebstahl von etwa 26 hochpreisigen Autos und Motorrädern in den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming verantwortlich. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa einer Million Euro.

Sendung: Antenne Brandenburg, 18.01.2021, 13:30 Uhr

6 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 6.

    Harte Strafen gibt es nicht, bzw. kaum. Die erhalten sicherlich 1-2 Jahre Knast und/oder kommen frühzeitig raus. Aus nächster Nähe erfuhr ich, dass jemand betrunken Auto fuhr, dabei starb ein Familienmitglied und der Täter bekam 2 Jahre auf Bewährung...

  2. 5.

    Hochpreisige Motorräder u.a. auch in Teltow-Fläming geklaut? Da war bestimmt auch mein "Moped" dabei :-(

  3. 4.

    Herzlichen Glückwunsch zu der Festnahme. Hoffentlich werden diesen Leuten auch richtig harte Strafen auferlegt und danach ein Einreiseverbot in der EU und Deutschland auf erlegt auf Lebenszeit.

  4. 3.

    Na bitte. Glückwunsch.

  5. 2.

    Da kann man der Polizei wirklich gratulieren, dass in dieser Richtung mal etwas geklappt hat! Leider kam das den Tag bei rbb24 nicht so rüber und mein Kommentar dazu war jetzt im Nachhinein nicht passend und dafür gibt es von mir an dieser Stelle natürlich eine fette Entschuldigung!

  6. 1.

    Gratuliere zu dieser Leistung. Ist dies eine deutsch/polnische/belarussische Zusammenarbeit gewesen? Wäre toll.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Tafel Giga Podcast (Quelle: rbb)
rbb

rbb|24-Podcast zu Tesla | alle Folgen - Giga Grünheide - Tesla in Brandenburg

Im beschaulichen Grünheide investiert Elon Musk derzeit Milliarden, denn hier in Brandenburg entsteht die erste Tesla-Gigafactory Europas. In dem 9.000-Seelen-Ort gibt es viele, die sich auf die neue Fabrik freuen und andere, die dagegen auf die Barrikaden gehen. Im Podcast "Giga Grünheide – Tesla in Brandenburg" erzählt ein rbb-Reporter-Team Geschichten über ein Dorf, das zur Zukunft der Elektromobilität werden soll.

Kleist-Voraufzeichnung mit Boris Aljinovic.
rbb/ Brandenburg Aktuell

Kleist Forum Frankfurt (Oder) - Boris Aljinovic liest "Odyssee"

Boris Aljinovic, vielen bekannt als Tatort-Kommissar Felix Stark, liest die Geschichte des Odysseus im Kleist-Forum Frankfurt (Oder). Dabei sieht er selber in der Reisegeschichte Parallelen zu seiner eigenen Leidenschaft zum Segeln.