Verkaufsverbot in Deutschland - Zöllner beschlagnahmen illegale Böller aus Polen

Fr 17.12.21 | 08:22 Uhr
  9
Ein Aufdruck in polnischer Sprache ist auf zwei polnischen Boellern zu lesen (Bild: dpa/Andreas Franke)
Audio: Antenne Brandenburg | Ronald Schleif | 17.12.21 | Bild: dpa/Andreas Franke

Entlang der deutsch-polnischen Grenze greifen Zöllner aktuell eine Vielzahl von Reisenden mit in Deutschland nicht zugelassenen Böllern aus Polen auf. Die illegalen Knaller, Batterien und Raketen werden nach Angaben des Zolls beschlagnahmt. Zusätzlich droht demnach ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Das Hauptzollamt Frankfurt (Oder) rechnet mit 2,5 bis 3 Tonnen illegalem Feuerwerk bis zum Ende des Jahres.

Erfahrungsgemäß steige die Zahl der Fälle in den Wochen vor Weihnachten, sagte Zoll-Kontrolleur Siegmund Poloczek beim Frankfurter Hauptzollamt. In diesem Jahr locke das für Deutschland angekündigte Feuerwerk-Verkaufsverbot wohl noch mehr Käufer in das östliche Nachbarland, wo Pyrotechnik das ganze Jahr über angeboten wird, schätzt er. "Die Leute nehmen Anfahrtswege von mehreren Hundert Kilometern in Kauf." Im vergangenen Jahr hatte es Poloczek zufolge einen Einbruch bei den Feststellungen gegeben, da die deutsch-polnische Grenze aufgrund der Corona-Beschränkungen wochenlang geschlossen war.

Böller-Kauf nicht generell verboten

Generell verboten ist die Einfuhr von in Polen gekauften Böllern nicht, stellte Poloczek klar. Auf dem Feuerwerk müsse das CE-Kennzeichen nebst einer Registriernummer klar zu erkennen sein, als Hinweis darauf, dass das betreffende Feuerwerk auf Sicherheit kontrolliert worden ist. Zudem dürfe an Laien nur Pyrotechnik der Gefahrenklassen F1 und F2 verkauft werden. Alles darüber sei nur ausgebildeten Feuerwerkern erlaubt, so der Zöllner.

Sendung: Antenne Brandenburg, 17.12.21, 7:30 Uhr

9 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 9.

    Wieder ein ganz schlauer Schachzug unserer Regierung: Alle düsen nach Polen, um sich Böller zu kaufen und genau damit bomben die sich dann Finger und sonst was weg! Echt clever!

  2. 8.

    Illegale Böller habe ich selbst nie gekauft, geschweige denn gezündet. Mein Beispiel war ein persönlichen Erlebnis, welches ich damals außerhalb Strausbergs machte. Ansonsten kann ich Ihnen komplett zustimmen, bei Ihrer Antwort auf meinen Kommentar. Ja es stimmt, selbst die Polen lassen die Finger von bestimmten Feuerwerk, aber es gibt genug Kaputtnicks, welche es kaufen u. zünden. Die resultierende Gefahr ist denen egal, Hauptsache es knallt möglichst laut und sie haben es bereits im Keller.

  3. 7.

    Das Problem bei den illegalen, nicht zertifizierten Polen-Böllern aus unbekannter Herkunft ist schlicht, dass diese nicht erlaubte Sprengstoffe enthalten und nicht nur Schwarzpulver oder aber Schwarzpulver in nicht erlaubten Konzentrationen. Meistens ist aber aus Kostengründen das erstere der Fall. Daher haben die auch solch eine verheerende Wirkung. Da man mangels Prüfung und Normierung nicht abschätzen kann, wie lange es vom Zünden bis zur Explosion dauert, sind diese Teile einfach nur lebensgefährlich für den Nutzer, aber auch das Umfeld. Wer dieses gemeingefährliche Zeug kauft und importiert, muss zu Recht hart bestraft werden. Selbst den Polen sind diese Dinger zu gefährlich und wird in der Regel nicht genutzt.

  4. 6.

    Das ist so nicht korrekt. Es gibt schlicht nicht DIE Polen-Böller. Es gibt Feuerwerk, welches in Polen verkauft wird, das alle europarechtlich erforderlichen Anforderungen erfüllt und zertifiziert ist. Dieses ist generell nicht verboten, da in einem EU-Land zertifizierte Ware nach EU-Recht auch in jedem anderen EU-Land anerkannt werden muss. Dies verlangt der EU-Binnenmarkt und Binnenfreihandel. Leider gibt es vor allem auf den Grenz-Märkten aber auch immer wieder ungeprüftes Feuerwerk mit zweifelhafter oder gar unbekannter Herkunft. Dieses erfüllt keinerlei Sicherheitsvorschriften, ist oft illegal zusammengeschustert und schlicht lebensgefährlich. Meines Wissens ist der Verkauf zwar auch in Polen illegal, das wird aber immer wieder ignoriert und vor allem von deutschen Käufern nachgefragt, weil diese Böller besonders laut sind.

  5. 5.

    @ Werner Klingbiel, dann denken Sie einfach mal an die Legalisierung von Cannabis in NL. Es gibt viele nationale Gesetzte.

    Wahrscheinlich wird man nur einen Bruchteil der gefährlichen Böller an der Grenze beschlagnahmen. Leider. Wenn ich mir die Berichte von den zersprengten Melonen angucke, wird mir schlecht. So etwas dann vielleicht in die Hände von angetrunkenen Jugendlichen.... durch Leichtsinn werden vielleicht Lebensziele zerstört.

  6. 4.

    Zugelassenes Feuerwerk ja bitte, nicht zugelassenes Feuerwerk für mich NEIN DANKE! Vor rund 20 Jahren hat jemand in meinem Beisein einen Polenböller auf tief gefrorenem Erdboden gezündet. Das Ergebnis ein rund 10 cm im Durchmesser großer Krater u. fast ebenso tief. Von der Lautstärke ganz zu schweigen. Da geht im Ernstfall die Hand kaputt u. man erleidet ein Knalltrauma. Von Unfällen mit illegalen Böllern füllen sich Notaufnahmen, aber kaum vom legalen Feuerwerk. Immer die Anleitung beachten!!!

  7. 3.

    Ist mir etwas entgangen , dass aPolen nicht mehr in der EU ist. Denn in der EU wird schließlich von der Gurkenkrümmen bis zur Bananengröße alles zentral geregelt. Und das soll bei Feuerwerk nicht gelten. Das soll mir niemand erzählen.

  8. 2.

    War doch klar, dass sich Knall-Verrückte sich nicht an Verbote halten und sich teils gefährliche Böller anderswo kaufen - vornehmlich in Polen.
    Es ist ja auch nicht so schlimm, wenn in den überlasteten Krankenhäusern auch noch Böller-VERLETZUNGEN behandelt werden müssen, denn die Schwestern und Ärzte haben ja sonst nichts zu tun und freuen sich wenn jemand kommt, der ihnen die Langeweile des Tages vertreibt.

  9. 1.

    Irgendwie ist es schon sonderbar, dass die deutsche Politik bei allem erklärt, sie könne nichts machen, weil die EU anderslsutende Gesetze gemacht hat. Nur bei Sprengstoffen oder bei Polen gelten offensichtlich EU Bestimmungen nicht. Warum kann das nicht auch Deutschland zum Beispiel bei der Eindämmung der Inflation bei O %.Zinsen der Banken.

Nächster Artikel