Niederfinow (Barnim) - 360 Quadratmeter großes Hakenkreuz in Wiese gemäht

Mi 06.07.22 | 16:00 Uhr
Symbolbild: Feld im Landkreis Barnim bei Bernau (Quelle: IMAGO / Contrast / Behrend)
Video: rbb24 Brandenburg Aktuell | 06.07.2022 | Michael Lietz | Bild: IMAGO / Contrast / Behrend

In eine Wiese in Niederfinow (Barnim) ist ein rund 360 Quadratmeter großes Hakenkreuz gemäht worden. Wie die Polizeidirektion Ost am Mittwoch mitteilte, war das verbotene Symbol nur aus der Luft erkennbar. Die Polizei sei über Fotos in den Sozialen Medien darauf aufmerksam geworden. Daraufhin kam es zu einem Hubschraubereinsatz der Polizei über dem Gebiet.

Beamte hätten das 19 mal 19 Meter große Hakenkreuz auf einer Rasenfläche neben einem Feld vorgefunden. Das Symbol sei nach der Entdeckung am Dienstagabend durch weitere Mäharbeiten umgehend entfernt worden.

Zuerst hatte die "Bild" darüber berichtet.

Polizei ermittelt wegen Verwendung verfassungswidriger Symbole

Der Besitzer des Feldes und der zuständige Mäharbeiter seien bislang noch nicht ausfindig gemacht worden, sagte die Polizei auf rbb-Anfrage. Sie hat nach eigenen Angaben die Ermittlungen aufgenommen und eine Anzeige wegen der Verwendung verfassungswidriger Symbole gestellt. Jetzt ermittelt der für politisch motivierte Straftaten zuständige Staatsschutz.

 

Sendung: Antenne Brandenburg, 06.07.2022, 11:00 Uhr

Nächster Artikel