Eine leere Schulklasse in der Christian-Morgenstern-Grundschule (Bild: rbb)
Audio: Antenne Brandenburg | 11.05.2020 | Andrea Weiß, Klassenlehrerin Frankfurt (Oder) | Bild: rbb

Unterricht während Corona - Brandenburgs Fünftklässler kehren an Schulen zurück

Nach fast zwei Monaten Corona-Pause können nun auch Brandenburgs Fünftklässler an den Grund- und Förderschulen wieder in die Schule gehen. Ein Normalbetrieb ist allerdings noch nicht möglich. Von John-Alexander Döring

Andere Zeiten, andere Sitten – während früher der Schulausfall von Kindern und Jugendlichen oft bejubelt wurde, blicken in Zeiten von Corona viele Brandenburger Schüler neidisch auf die Fünftklässler. Sie dürfen wieder in die Schule gehen. An der Evangelischen Grundschule in Frankfurt (Oder) freut sich Fünftklässler Konrad Schulz auf seine Klassenkameraden: "Es ist schön, mal wieder aus der Wohnung herauszukommen und nicht immer nur zu Hause unterrichtet zu werden." 

Homeschooling hat die Kinder verändert

Unter Einhaltung des Mindestabstandes werden die Schüler der Evangelischen Grundschule in Frankfurt (Oder) von Schulleiterin Anke Adolph auf dem Schulhof in Empfang genommen. Sie ist froh, die Kinder wieder um sich zu haben. Für sie sei es vor allem wichtig, dass die Schüler wieder einen einigermaßen geregelten Tagesablauf haben: "Das Homeschooling hat etwas mit den Kindern gemacht, weil sie isoliert arbeiten und der direkte Austausch mit den Lehrern fehlt. Viele Kinder sind bei ihrer Rückkehr in die Schule auffällig still gewesen", sagt die Schulleiterin.

Die Lehrer müssen nun in besonderer Weise Ansprechpartner für die Schüler sein. Um das zu erleichtern und zum Schutz der Kinder vor dem Coronavirus werden die Schüler der fünften Klassen jeweils in zwei Gruppen aufgeteilt.

Lehrer leiden unter Doppelbelastung

Für die Lehrer sei die neue Situation in den Schulen sehr anstrengend, sagt Andrea Weiß. Sie ist Klassenlehrerin der 5b in Frankfurt (Oder): "Wir müssen die Kinder ständig auf den Mindestabstand aufmerksam machen. Nach dem Unterricht geben wir zu Hause Homeschooling und müssen dafür weitere Aufgaben vorbereiten."

Viele Eltern werden mit der schrittweisen Schul-Öffnung etwas aufatmen. Das Homeschooling und die eigene Arbeit haben viele an die Belastungsgrenze gebracht. Neben den Fünft- und Sechstklässlern dürfen in Brandenburg bereits die neunten und die elften Klassen wieder den Unterricht besuchen. Bis zu den Sommerferien am 25. Juni wird es in Brandenburg aber keinen Normalbetrieb an den Schulen geben. 

Sendung: Antenne Brandenburg, 11.05.2020, 15:00 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung:  

Das könnte Sie auch interessieren