Symbolbild: Eine Pendlerin überquert auf dem Weg zur Arbeit die deutsch-polnische die polnische Grenze. (Quelle: dpa/S. Sauer)
Audio: Antenne Brandenburg | 14.06.2020 | Uta Schleiermacher | Bild: dpa/S. Sauer

Corona-Hilfen - Pendlerpausche für tausende polnische Arbeiter

Mehr als 800 Unternehmen haben in den vergangenen Monaten die Pendlerpauschale für ihre polnischen Mitarbeiter beantragt. Dies teilte das Arbeitsministerium dem rbb am vergangenen Freitag auf Nachfrage mit.

Große Nachfrage bei den Handelskammern

Laut Statistik des Ministeriums kommt die Pendlerpauschale damit knapp 5.500 Pendlern zugute. Die Anträge konnten bei den regionalen Handwerkskammern und den Industrie- und Handelskammern (IHK) gestellt werden.

Allein bei den Kammern in Ostbrandenburg zusammen mit der IHK Potsdam und Betrieben, die keiner Kammer angehören, wurden 600 Anträge für knapp 4.000 Pendler gestellt. In Cottbus gingen etwa 150 Anträge ein. Insgesamt wurden Zuwendungen in Höhe von 2.910.860 Euro bewilligt.

Arbeit trotz Grenzschließung

Die Landesregierung hatte die Tagespauschale von 65 Euro für Berufspendler aus Polen Ende März beschlossen. Dadurch sollten Pendler dazu bewegt werden, trotz der Grenzregelungen weiter ihrer Arbeit in Deutschland nachzugehen. Mit dem Geld sollten sie mögliche Hotel- und Lebensmittelkosten decken. Besonders Ärzte, Krankenpfleger und Handwerker waren von den Grenzregelungen betroffen.

Die Grenze zu Polen ist seit der Nacht zu Samstag wieder geöffnet. Anträge können auch weiterhin noch bis zum 30.07. gestellt werden.

Sendung: Antenne Brandenburg, 14.06.2020, 8:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Unglaublich dieser Bürokratenwahnsinn! Diese Leute sind unbürokratisch hier geblieben um zu arbeiten. Jetzt werden Ihnen Steine in den Weg gelegt oder andere stecken sich das Geld ein!? Und das wird auch wieder keine Konsequenzen haben. Krieg ich nicht auf die Reihe!

Das könnte Sie auch interessieren

Klamottenhändler auf dem Basar in Slubice
rbb

Nach Corona-Ausbruch - Basare in Słubice wieder geöffnet

Wegen mehrerer Corona-Fälle mussten in der vergangenen Woche drei Basare im polnischen Słubice schließen. Nach Hunderten von Tests haben einige Händler die Arbeit wieder aufgenommen. Viel los ist allerdings noch nicht. Von Agata Horbacz