25.08.2018, Brandenburg, Wittenberge: Stelzenläufer jonglieren beim Brandenburger Landesfest. (Quelle: rbb/Settnik)
Audio: Antenne Brandenburg | 23.03.2021 | Klaus Lampe | Bild: rbb/Settnik

Corona-Pandemie - Bernau reagiert verärgert auf Absage des Brandenburg-Tags

Der Brandenburg-Tag in Bernau (Landkreis Barnim) kann in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Das hat das Kabinett in Potsdam am Dienstag beschlossen. Auch der Brandenburger Sommerabend im Juni ist Corona-bedingt abgesagt worden.

Großveranstaltungen nicht möglich

In der Begründung sagte die Chefin der Staatskanzlei, Kathrin Schneider (SPD), dass die Absage nicht leichtgefallen sei. Die Entwicklung der Pandemie lasse aber keine sichere Planung von Großveranstaltungen mit tausenden Gästen zu.

Der Brandenburg-Tag war für den 3. bis 5. September unter dem Motto "Stadt Land Panke - Bernau verbindet" geplant worden. In der Regel gibt es 80.000 bis 120.000 Gäste an dem Festwochenende.

Bisher ist der Brandenburg-Tag nur einmal wegen des Oderhochwassers 1997 abgesagt worden. Das Kuratorium Brandenburg-Tag ist beauftragt worden, einen Verfahrensvorschlag für den Ort und das Jahr des nächsten Landesfestes auszuarbeiten.

Bürgermeister erfährt aus Medien von Absage

Auf die Absage des Kabinetts reagiert Bernaus Bürgermeister André Stahl (Linke) mit Unverständnis. Lediglich aus den Medien habe die Stadt davon erfahren, heißt es in einer Mitteilung.

Stahl schlägt in seiner schriftlichen Äußerung kritische Töne an. Die Absage komme zu einem völlig falschen Zeitpunkt, denn sie impliziere, dass die Regierung nicht an ihre Impfstrategie glaube. Im Übrigen sei es sehr enttäuschend, dass die Landesregierung nicht vorher einen Konsens hergestellt habe, so Stahl.

Die Stadt Bernau hatte nach eigenen Angaben bis zum Schluss an der Ausrichtung des Brandenburg-Tags festgehalten. Auch eine Hygienekonzeption wurde längst in Auftrag gegeben.

Die Menschen bräuchten Zeichen der Hoffnung und Zuversicht. Deshalb plane Bernau zum Herbst eine Post-Corona-Veranstaltung mit oder ohne Landesbeteiligung.

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung: Antenne Brandenburg, 23.03.2021, 14:30 Uhr

6 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 6.

    Präzisieren sie doch bitte ihren Kommentar. Wer sind "die"? Was genau müssen sie sich "gefallen" lassen?Und was meinen sie mit "ruhig bleibt"? Meinen sie Krawalle lassen das Virus verschwinden? Tanzen auf der Wiese? Also das übliche quere blabla....Das Hr.Stahl sich aufregt denke ich mir. Kann er keinem seinen neuen schönen Park zeigen!

  2. 5.

    Das befürchte ich auch. Die Mutationen des Virus bewirken nur eine kurze Wirksamkeit von Impfungen. Nur wie sollen die Gesellschaft, also wir, damit umgehen? Wir werden wohl mit Virus leben müssen. Aber wie?
    Müssen wir uns von allem Veranstaltungen verabschieden, nur weil jemand, trotz Test am Einlass, den Virus verbreitet? Risiko? Die Zukunft kann dann nur sein, das wir alle nur noch privat leben. Keine Kneipen, Restaurant, Hotels, Schwimmbäder, Kulturveranstaltungen? Nur noch Ferienwohnung, Streaming, Telefon, Waldsee?

  3. 4.

    Im September merkt dann auch der Letzte, dass die "Impfung" gegen die dann aktuelle Mutation nicht wirkt, und dann geht es wieder von vorne los. Lockdown, "Impfen"... Herr Woidke weiß halt schon mehr und Herr Lauterbach hat es auch schon angekündigt.

  4. 3.

    Diese ganzen Beschlüsse...Es ist nicht mehr zu ertragen.
    Was sollen wir uns noch gefallen lassen. Die müssen froh sein das es weitgehend noch ruhig bleibt...

  5. 2.

    Außenveranstaltung im September wird abgesagt, aber Fußballspiele mit 1.000 Fans werden getestet - hoffentlich werden die Bürger bald wach!

  6. 1.

    So als ein Mensch der in Bernau aufgewaschen ist und dort ein Großteil seines Lebens verbracht hat ist es extrem traurig das das so kommt! Aber hey liebe Politiker machen sie den Brandenburg Tag doch auf Male oder anders so da dürfen wir deutschen ja problemlos hin reisen! Ich staune täglich das dieses Land so ruhig bleibt bei unseren politgrößen die sich einfach nur täglich mit ihrer Inkompetenz präsentieren.... ohne Worte

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren