Stichwahl am Sonntag - Woltersdorfer entscheiden über Nachfolge von Bürgermeisterin Decker

Luftaufnahme von Woltersdorf, Brandenburg (Bild: dpa/Simon Detel)
Bild: dpa/Simon Detel

Bei der Bürgermeisterwahl in Woltersdorf (Oder-Spree) kommt es am Sonntag zur Stichwahl zwischen Christian Stauch (SPD) und Mandy Schaller (CDU). Beide Kandidaten hatten sich im ersten Wahlgang gegen ihre Mitbewerber durchsetzen können.

Erforderliche Mehrheit verpasst

Im ersten Urnengang am 26. September erlangte niemand die erfoderliche Mehrheit. Stauch kam auf 35,3 Prozent der abgegebenen Stimmen und lag damit knapp vor Schaller mit 34,9 Prozent. Ihre Mitbewerber um die Rathausspitze, Sebastian Meskes (Linke) und Jan Manshard (Grüne), folgten mit 15,2 beziehungsweise 14,6 Prozent.

Die Bürgermeister-Neuwahl in der Gemeinde Woltersdorf war erforderlich geworden, weil Amtsinhaberin Margitta Decker (parteilos) im Mai überraschend angekündigt hatte, aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus der Lokalpolitik ausscheiden zu wollen. Sie führte die Amtsgeschäfte seit 2015. Im Februar 2022 will sie den Rathausschlüssel an ihre Nachfolgerin oder Nachfolger übergeben, knapp anderthalb Jahre früher als geplant.

Sendung: Antenne Brandenburg, 08.10.2021, 17:30 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Vielen Dank für das wunderschöne Luftbild. Man kann sogar das Wohnhaus der Fam. Schaller ausmachen. Ist unsere Gegend nicht wunderschön ?

Nächster Artikel