Fans von Union Fürstenwalde. /imago/Matthias Koch
Audio: Antenne Brandenburg | 16.0.8.2019 | Autorin: Eva Kirchner | Bild: imago/Matthias Koch

Fußball-Regionalligist - Union Fürstenwalde feiert 100-jähriges Bestehen

100 Jahre Fußballgeschichte: Der FSV Union Fürstenwalde feiert am Wochenende Jubiläum. Ein Blick in die Vereinsgeschichte zeigt: Die Namens-Ähnlichkeit zum Neu-Bundesligisten Union Berlin ist nicht zufällig. Von Eva Kirchner

Die Altherren des FSV Union Fürstenwalde sind ein wandelndes Geschichtsbuch - zumindest was die Geschichte des Fußballs in Fürstenwalde betrifft. Eine wahre Fundgrube für Vereinsmitglied Sieghard Richter. Der hat die Geschichte des heutigen Regionalligisten aufgearbeitet und eine Ausstellung zum 100. Geburtstag zusammengestellt.

Darin erklärt sich auch die Namensgleichheit zum befreundeten frischgebackenen Bundesligisten Union Berlin. "Im Februar 1919 wurde in Fürstenwalde eine Abteilung Fußball gegründet, und zwar als Außenabteilung von SC Union 06 Oberschöneweide, heute Union Berlin", sagt Richter. 

Verein wird eigenständig

Nur kurze Zeit später wurde aus der Außenabteilung der Berliner Unioner der eigenständige Fürstenwalder Fußballverein SC Union - ein Name, den er in den vergangenen 100 Jahren nicht durchgängig trug. Mal hieß der Verein FC 1919, mal Empor, mal Dynamo. Erst 1990 besannen die Fußballer auf den ursprünglichen Namen Union.  

Bewegte Geschichte

Sieghard Richter hat Erstaunliches aus der bewegten Vereinsgeschichte ausgegraben. "Kurios war auch, dass man sich teilweise über die Zeitung versammelt hat, da haben sie dann geschrieben, die und die Spieler haben sich einzufinden zu diesem Spiel", sagt Richter. "Und auch damals haben sie schon ihre Feste gemacht."

An den Festen hat sich bis heute nichts geändert. Die Unioner wissen nach wie vor zu feiern. Am Samstag steigt die große Geburtstagssause. Mit besagter Geschichtsausstellung, buntem Fußballfest und einem Legendenspiel mit ehemaligen Unionern.

Beitrag von Eva Kirchner

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus Frankfurt(Oder) für Ostbrandenburg - 13. September 2019

+++ Fontane-Ausstellung auf Schloss Neuhardenberg +++ Hunde-Experte Martin Rütter in Wolterdorf +++ Renntag in Hoppegarten +++ Welche Koalition wünschen Sie sich? +++ Erntefest mit schlechter Bilanz +++ Nürnberg - deutsche Erstaufführung an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt +++

Wehende AfD Fahne
dpa/Daniel Maurer

Kreistag - AfD-Fraktion im Barnim spaltet sich auf

Bei der AfD im Barnim herrscht dicke Luft. Die Kreistagsfraktion hat sich in dieser Woche aufgespalten und die Beteiligten sparen nicht mit Schuldzuweisungen. Bei der Kreistagssitzung verlor die AfD wichtige Posten durch die Spaltung. Von Philip Barnstorf