Scharmützelsee (Oder-Spree) - 108 Segler kämpfen um den Deutschen Meistertitel in der H-Boot-Klasse

Symbolbild: Boote der H-Klasse auf einer Regatta (Quelle: dpa/Bernd Wüstneck)
Bild: dpa/Bernd Wüstneck

Insgesamt 34 Segelteams aus ganz Deutschland treten seit Mittwoch bei der 41. Internationalen Deutschen Meisterschaft der H-Boote in Bad Saarow (Oder-Spree) gegeneinander an. Gastgeber ist die Seglergemeinschaft Scharmützelsee.

Breites Teilnehmerfeld kämpf um wenige Punkte

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland, sagte Christian Spiering, Vereinsvorsitzender der gastgebenden Seglergemeinschaft dem rbb: "Bei der Kieler Woche sind es vielleicht an paar Boote mehr, aber da brauchen wir uns in Brandenburg am Scharmützelsee nicht verstecken." Insgesamt gehen in den 34 Team 106 Teilnehmende an den Start. "Die kommen aus Brandenburg, ein Teil aus Berlin, aber auch von der Nordsee bis zu den Alpenrändern", so Spiering weiter.

Anders als in anderen Sportarten geht es bis Freitag bei der Meisterschaft am Ende darum, wer die wenigsten Punkte hat. Die bekommt das jeweils schnellste Boot pro Wettfahrt. Das können vier pro Tag sein.

Das Besondere an der Meisterschaft auf dem Scharmützelsee ist dem Vereinsvorsitzenden zufolge allerdings das Wetter. Der See mit seinen bewaldeten und bewachsenen Ufern sei bekannt für wechselnde Winde. Das mache den Wettkampf umso spannender. Auch für das amtierende deutsche Meisterteam um Thilo Beuster aus Fürstenwalde (Oder-Spree). Er geht für die Segelgemeinschaft Scharmützelsee an den Start. Sein Ziel ist die Titelverteidigung.

Beste Sicht vom Land

Die Veranstalter bitten interessierte Zuschauer darum, dem Wettkampf-Geschehen auf eigenen oder Leih-Booten nicht zu nahe zu kommen, um Zusammenstöße zu vermeiden. Die Rennen seien am besten in Diensdorf-Radlow vom Land aus zu verfolgen.

Die H-Boote wurden Mitte der 1960er Jahre von dem Finnischen Konstrukteur Hans Groop entwickelt. Die Bezeichnung geht auf dessen Vornamen zurück. Die Segelyachten sind die europaweit größte, nicht-olympische Kielbootklasse.

Sendung: Antenne Brandenburg, 15.09.2021, 14:10 Uhr

Nächster Artikel