Mitarbeiter von brandmed, einem grenzüberschreitenden Gesundheitszentrum im polnischen Slubice der Nachbarstadt von Frankfurt (Oder) (Brandenburg), sitzen am 13.07.2016 am Empfang. (Bild: dpa/Patrick Pleul)
Video: rbb24 | 17.09.2018 | Bild: dpa/Patrick Pleul

Versorgungsvertrag mit Słubice - AOK Nordost finanziert Arztbesuche in Polen

Die AOK Nordost hat als erste deutsche Krankenkasse einen sogenannten medizinischen Versorgungsvertrag mit dem ambulaten Zentrum Brandmed im polnischen Słubice unterschrieben.

Gerade im Bereich rund um Frankfurt (Oder) könnte diese zusätzliche Versorgung eine Erleichterung für die Patienten bedeuten. Aufgrund langer Wartezeiten ist die Kooperation mit dem Słubicer Zentrum auch für deutsche AOK-Versicherte von Vorteil. Besonders polnischsprachige Arbeitnehmer, die in Deutschland versichert sind, profitieren von dem Versorgungsvertrag, wenn sie beim Artzbesuch etwa auf Polnisch beraten werden möchten.

AOK-Versicherte können jetzt in Słubice einen polnisch- oder deutschsprachigen Haus- oder Facharzt aufsuchen. Der Vertrag beinhaltet die Besuche beim Chirurgen, Orthopäden, Kardiologen oder Urologen. Brandmed hat bereits einen Behandlungsvertrag mit der Brandenburgischen BKK, aber nur im Bereich der Physiotherapie.   

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

(Quelle: rbb|Andreas Oppermann)
rbb|Andreas Oppermann

Forschung der Viadrina - Der Hitler-Stalin-Pakt wirkt noch immer

Es ist genau 80 Jahre her, dass sich Adolf Hitler und Jose Stalin auf einen Pakt verständigten. Am 23. August 1939 verbündeten sich die beiden brutalen Diktaturen, um Polen von der Landkarte zu tilgen. Offiziell handelte es sich um einen Nichtangriffs-Pakt. Aber im geheimen Zusatzprotokoll wurde viel mehr geregelt. Claudia Weber, Historikerin an der Viadrina in Frankfurt (Oder), hat jetzt ein Buch veröffentlicht, in dem sie aufzeigt, dass der Hitler-Stalin-Pakt die Voraussetzung zum Einmarsch der Wehrmacht in Polen war - und für eine fast zweijährige gute Zusammenarbeit zwischen Roter Armee und Wehrmacht. Von Andreas Oppermann