ARCHIV - Kabel für den Anschluss von Breitband-Internetverbindungen sind auf einer Baustelle zu sehen. (Quelle: dpa/Rehder)
Bild: dpa/Rehder

Schnelleres Internet - Frankfurt (Oder) will Breitbandausbau Ende 2021 abschließen

Der Breitbandausbau im Stadtgebiet Frankfurt (Oder) soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein. Das teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit.

Seit Mitte Mai wird in den nördlichen Stadtgebieten und Ortsteilen das neue Glasfaser Hauptnetz für die geplanten neuen Hausanschlüsse ausgebaut. Die Deutsche Telekom hatte die neuen Glasfaserleitungen verlegt, um schnelles Internet grundsätzlich zu ermöglichen. Davon profitieren die Einwohner, die bisher nicht mehr als 30 Mbit/s im Download über einen Provider buchen beziehungsweise bestellen konnten.

Mit einem Antrag zum schnellen Netz

Anträge für die betreffenden Adressen sollen in den nächsten Wochen an die jeweiligen Eigentümer geschickt werden. Anschließend kann jeder Provider die geförderten Glasfaserleitungen für seine Kunden nutzen.

Damit werden die verbliebenen unterversorgten Gebiete der Stadt durch einen neuen Glasfaseranschluss an das schnelle Internet angeschlossen. 

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

AB AN kompakt FFO 041221
rbb/Studio Frankfurt (Oder)

Aus dem Studio Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg - 16. April 2021

+++ Prozess um ertrunkenes Kind läuft aus dem Ruder +++ Oderbruch-Schüler lernen dirigieren +++ E-Mobil in Werneuchen +++ mit dem Brandenburg-Aktuell-Robur gegen Ärztemangel in Eisenhüttenstadt +++ Kranzniederlegung für Weltkriegs-Opfer in Seelow +++ angespannte Situation auf Intensivstationen der ostbrandenburger Krankenhäuser +++